Skip to Content

6 Dinge, die man über jemanden wissen muss, der vor der Beziehung mit dir in einer missbräuchlichen Beziehung war

6 Dinge, die man über jemanden wissen muss, der vor der Beziehung mit dir in einer missbräuchlichen Beziehung war

6 Dinge, die man über jemanden wissen muss, der vor der Beziehung mit dir in einer missbräuchlichen Beziehung war

Wenn du herausfinden willst, wie du mit jemandem zusammenkommst, der früher in einer missbräuchlichen Beziehung war, gibt es einige wichtige Dinge zu beachten – und das kann von Natur aus schwierig sein.

Es ist möglich, ein sicheres Umfeld für deinen Partner zu schaffen und ihm eine Beziehung zu zeigen, die nicht auf Gewalt und Trauma aufgebaut ist.

Es ist nicht leicht, sich von missbräuchlichen Beziehungen zu erholen, und es ist besonders schwer, eine neue Beziehung einzugehen, ohne die Bindung an das frühere Trauma.

„Du musst wissen, dass das Leben in einer missbräuchlichen Beziehung Narben hinterlässt, auch wenn die Wunden verheilt sind“, sagt Keya Murthy, ein spiritueller Lebenscoach und klinischer Hypnosetherapeut. „Sie können eine Auszeit brauchen und du wirst es auch.“

6 Dinge, die man über eine Person wissen sollte, die vor dir in einer missbräuchlichen Beziehung war

1. Bildet euch weiter und wisst es, wo ihr euch Hilfe holen könnt.

Um zu verstehen, was dein Partner in einer missbräuchlichen Beziehung durchgemacht hat, ist es wichtig, dass du dich über Missbrauch und Trauma informierst und sie lernst. Das fängt damit an, dass du Traumaüberlebenden aktiv zuhörst, wenn sie von ihren Erfahrungen berichten, und das gilt auch für deinen Partner.

Es geht darum, zu verstehen, wie ein Trauma die emotionalen und körperlichen Reaktionen eines Menschen beeinflussen kann, und zu lernen, wie man damit umgeht.

2. Setze und respektiere Grenzen zwischen dir und deinem Partner.

Wenn man aus einer missbräuchlichen Beziehung kommt, kann das Gefühl für die eigenen Grenzen für eine lange Zeit gestört sein. Oft haben die Überlebenden Probleme damit, ihr inneres Selbst zu finden und zu wissen, wann sie „Nein“ sagen müssen – und wann nicht.

Es ist wichtig, deinem Partner oder deiner Partnerin zuzuhören, wenn er oder sie damit beginnt, seinen oder ihren persönlichen und emotionalen Raum zurückzuerobern und Grenzen wiederherzustellen. Und am wichtigsten ist es, zu respektieren, wenn er oder sie „Nein“ sagt und dem Drang zu widerstehen, ihn oder sie vom Gegenteil zu überzeugen.

3. Verstehe, dass es Zeit braucht, ihr Vertrauen zu gewinnen.

Wenn du mit jemandem in einer Beziehung bist, der Missbrauchszyklen durchgemacht hat und mit einem missbrauchenden Partner zusammen war, kann es eine Weile dauern, bis diese Person sich öffnet und wieder Vertrauen fasst.

Es ist wichtig zu verstehen und zu begreifen, dass der Aufbau von Vertrauen bei einem Überlebenden von Missbrauch – insbesondere von sexuellem Missbrauch – Zeit braucht.

Wenn du mit guten Absichten in eine Beziehung gehst, sollte es relativ einfach sein, Verständnis und Geduld aufzubringen. Es ist nicht schlimm, wenn du frustriert bist, weil die Dinge so langsam vorangehen, aber versuche, verständnisvoll zu sein und deinen Frust nicht an deinem Partner auszulassen.

4. Zwinge ihn nicht, dir seine Geschichte zu erzählen.

Wenn dein Partner oder deine Partnerin bereit ist, seine/ihre Erfahrungen mitzuteilen, sollte dies zu seinen/ihren eigenen Bedingungen geschehen. Setze ihn nicht unter Druck oder gehe so auf ihn zu, dass er in eine Ecke gedrängt und gezwungen wird, sich zu öffnen.

Solche Dinge brauchen Zeit und sollten respektiert werden. Manchmal braucht man nicht die ganze Geschichte, um zu erkennen, dass jemand verletzt ist und Trost braucht. Alles, was du tun musst, ist, für sie oder ihn da zu sein und sie oder ihn durch dick und dünn zu begleiten.

5. Sei konsequent und verlässlich.

Missbrauchsüberlebende wollen nur jemanden, der in jeder Situation für sie da ist. Es ist wichtig, verlässlich zu sein und dafür zu sorgen, dass dein Partner weiß, dass du immer für ihn da sein wirst.
Das kann dir helfen, eine viel bessere Beziehung zu führen, als es dein Partner oder deine Partnerin in der Vergangenheit getan haben könnte. Beständigkeit ist eine wichtige Grundlage für jede Art von Beziehung, egal mit welcher Person.

6. Denke daran, dich auch um dich selbst und deine Bedürfnisse zu kümmern.

Der beste Weg, um ein besserer Partner zu sein, ist, darauf zu achten, dass du dich auch um dich selbst kümmerst. Es kann anstrengend und kräftezehrend sein, wenn du ständig daran denkst, dich um jemand anderen zu kümmern.

Es ist wichtig, dass du dir auch Zeit für dich selbst nimmst und deinem Partner deine eigenen Grundbedürfnisse mitteilst, wenn du in einer Beziehung bist. Der beste Weg, wie du jemandem helfen kannst, vor allem einem Partner, der in der Vergangenheit in einer missbräuchlichen Beziehung war, ist, dafür zu sorgen, dass ein Gleichgewicht zwischen euch beiden besteht.
Wenn du oder jemand, den du kennst, unter häuslicher Gewalt oder Missbrauch leidet, gibt es Möglichkeiten, dir zu helfen.

Es gibt Wege, wie du so sicher wie möglich über dich selbst nach Hilfe fragen kannst. Weitere Informationen, Ressourcen, Rechtsberatung und relevante Links findest du bei der National Domestic Violence Hotline. Wenn du ein Problem mit häuslicher Gewalt hast, rufe die National Domestic Violence Hotline unter 1-800-799-SAFE (7233) an. Wenn du nicht sicher sprechen kannst, texte LOVEIS an 1-866-331-9474 oder logge dich auf thehotline.org ein.

PinFlight Image

Autor

  • Emma Schmidt

    Emma Schmidt Ich bin ein zertifizierter Coach in Sachen Scheidung und habe mich auf die Arbeit mit Frauen spezialisiert, die sich mit Klarheit, Mitgefühl und positiver Absicht von ihrer Ehe trennen wollen. Meine Klientinnen befinden sich in jeder Phase des Scheidungsprozesses, von der Überlegung, ob sie ihre Ehe verlassen wollen oder nicht, bis hin zum Aufbau eines neuen Lebens nach der Trennung. Meine Aufgabe ist es, ihnen dabei zu helfen, durch alle möglichen herausfordernden und Scheidungssituationen hindurch das möglichst Beste zu machen.

©Die SIEgerin 2021 | Über uns, Privacy policy- Datenschutzerklärung, Impressum ,