Skip to Content

Was du tun solltest, anstatt dir zu wünschen, „sie“ zu sein

Was du tun solltest, anstatt dir zu wünschen, „sie“ zu sein

Was du tun solltest, anstatt dir zu wünschen, „sie“ zu sein

Wir alle haben es irgendwann in unserem Leben getan. Wir alle haben schon einmal eine aufstrebende Schauspielerin auf der Leinwand gesehen oder eine Frau, die die Straße entlangläuft und von deren Kleidung du träumst.

Das erste, was du sagst, ist normalerweise: „Wow! Ich wünschte, ich könnte so sein wie sie.“

Read also:

3 Wege, wie dein Körper dir sagt, dass es Zeit ist, deinen Job zu kündigen
Was du in diesem Persönlichkeitstest zuerst siehst, sagt darüber aus, wie empathisch du bist
7 Tipps zum Umgang mit emotionaler Überladung- für hochsensible Menschen

Dann geht deine innere Stimme über all die Unzulänglichkeiten, die du deiner Meinung nach hast, und wie du sie ändern könntest, um ihr auch nur im Entferntesten ähnlich zu sein.

Hat dir schon mal jemand ein Kompliment gemacht, egal ob Freund oder Fremder, und den Anschein erweckt, dass er denkt, dass du alles hast? Dass du die „Sie“ bist, die sie sein wollen?

Normalerweise schütteln wir nur den Kopf und geben eine Ausrede, warum das nicht möglich ist. Du glaubst, dass es eine versteckte Formel oder einen magischen Zauber geben muss, um diese Frauen zu schaffen, denen wir uns so unterlegen fühlen.

Wir reden darüber, dass Frauen andere Frauen stärken müssen. Wir müssen Komplimente akzeptieren, statt sie abzulehnen.

Denn seien wir ehrlich: Es ist ein gutes Gefühl, wenn jemand uns und das, was wir tun, wahrnimmt!
Ist dir jemals in den Sinn gekommen, dass dieselben Komplimente, die du immer wieder bekommst, vielleicht zeigen, dass du etwas richtig machst oder dass andere Menschen sich danach sehnen?

Read also:
21 Anzeichen dafür, dass du einen seelischen Verlust“ erlebst
4 einfache Wege, wie du die Negativität aus deinem Leben loslassen kannst
5 toxische Angewohnheiten, die dein Selbstwertgefühl töten
5 Tipps, wie du aufhörst, defensiv zu werden, wenn du getriggert wirst

Ich will ehrlich sein: Ich bin meine schlechteste Kritikerin, wenn es darum geht, Komplimente für mich anzunehmen. Wenn jemand sagt, dass ihm meine lockigen Haare gefallen, die ich für eine Löwenmähne halte, die durch einen Stromschlag getötet wurde, zucke ich nur mit den Schultern und sage danke.

Dabei sollte ich das Kompliment akzeptieren und es zurückgeben.

Es ist alles eine Frage der Perspektive.

Du kannst denken, dass deine Hüften zu breit sind, aber jemand anderes könnte neidisch sein, dass deine Jeans besser sitzt und deine Kurven umschmeichelt.

Jemand könnte neidisch darauf sein, dass du mehrere Sprachen fließend sprichst, weil er die Regeln und die Grammatik nicht versteht, während du in einem gemischten Haushalt aufgewachsen bist.
Wenn du nicht zulassen würdest, dass deine Tochter negativ über sich selbst oder deine beste Freundin spricht, dann solltest du auch nicht so über dich reden. Du bist „sie“ in den Augen eines anderen.

Read also:
Die 7 Stufen der Veränderung (und wie du mit Gefühlen der einzelnen Stufen umgehst)
4 simple Tips, wie man Vergebung übt und glücklicher wird
Die 50+ besten Zitate, um deine furchtlose Seite zu entfesseln
Eine wahnsinnig wirkungsvolle Kunsttherapie-Technik zum Stressabbau

Das soll aber nicht heißen, dass du keine Dinge über dich selbst ändern kannst!

Geh und färbe deine Haare in der Farbe, auf die du schon seit Monaten scharf bist. Mach den Termin für das Tattoo, das du schon lange im Kopf hattest, dich aber nicht traust, es machen zu lassen.
Dich zu verändern, um dich in deiner Haut wohler zu fühlen, ist kein Verbrechen. Es ist ein Verbrechen, wenn du zwanghaft versuchst, alles an dir zu ändern, obwohl es besondere Qualitäten geben könnte, die nur du besitzt.

Du kannst denken: Ja, das ist toll und so … aber ich will immer noch so sein wie diese Person. Es ist nichts falsch daran, Vorbilder zu haben, zu denen man aus verschiedenen Gründen aufschauen kann.

Aber Vorbilder sind nicht dazu da, alles, was sie tun, vollständig zu kopieren. Das ist das Schöne am Menschsein.
Jeder hat auf seine Weise etwas zu bieten. Wir müssen den Wandel begrüßen und die Menschen so akzeptieren, wie sie sind.

Read also:
7 Anzeichen dafür, dass du dich inmitten einer großen Lebensveränderung befindest
Wie du tatsächlich tust, was du sagst, dass du tun willst
6 Mindful- Techniken, um deinen Weg im Leben zu entdecken
Wie man die Angst vor der Selbstdarstellung überwindet

Denk daran, dass dich jemand da draußen ansieht und sich wünscht, er wäre du! Sage dir also heute im Spiegel: „Ich bin sie.“

Andere glauben, dass du perfekt bist, und das Einzige, was fehlt, ist, dass du es auch glaubst.

 

PinFlight Image

Autor

  • Emma Schmidt

    Emma Schmidt Ich bin ein zertifizierter Coach in Sachen Scheidung und habe mich auf die Arbeit mit Frauen spezialisiert, die sich mit Klarheit, Mitgefühl und positiver Absicht von ihrer Ehe trennen wollen. Meine Klientinnen befinden sich in jeder Phase des Scheidungsprozesses, von der Überlegung, ob sie ihre Ehe verlassen wollen oder nicht, bis hin zum Aufbau eines neuen Lebens nach der Trennung. Meine Aufgabe ist es, ihnen dabei zu helfen, durch alle möglichen herausfordernden und Scheidungssituationen hindurch das möglichst Beste zu machen.

Related articles

Was toxischer Scham ist und wie er sich vom gewöhnlichen Scham unterscheidet.
4 wichtige Dinge, von denen ich wünschte, sie wären mir in der Schule beigebracht worden
Fühlst du dich verantwortlich für die Gefühle anderer Menschen, dann sind dies, 4 Dinge, die du wissen solltest
10 unangenehme Meilensteine, die bedeuten, dass du auf dem richtigen Weg im Leben bist
12 Dinge die man machen kann, um sein Selbstwertgefühl aufzubauen
12 praktische Übungen zur Selbstsorge, die deine emotionale Intelligenz steigern können
Die seltsame Sache, die deine Ringfingerlänge über deine Persönlichkeit sagt
Sehr ehrliche Männer erklären, warum sie nicht gerne mollige Frauen daten
Was die Linien auf deiner Hand über deine Persönlichkeit aussagen
4 Wege, deine Organisationsfehler hinter dir zu lassen und neue Systeme zu schaffen, die funktionieren
6 Persönlichkeitstypen, die die absolut schlechtesten darin sind, Beziehungen zu schaffen (und sie zu halten)
Was ich in dem Jahr, in dem ich obdachlos war, gelernt habe
10 Dinge, die du aufhören solltest zu zählen, wenn du wirklich glücklich sein willst
5 wichtige Persönlichkeitsmerkmale, die beweisen, dass du dich in der Gegenwart eines echten Empathen befindest
Optimistische Menschen haben alle einen nervigen Charakterzug gemeinsam

©Die SIEgerin 2021 | Über uns, Privacy policy- Datenschutzerklärung, Impressum ,