Skip to Content

101 kleine, aber feine Beziehungsratschläge, die dir helfen, deine Beziehung so schnell wie möglich zu verbessern

101 kleine, aber feine Beziehungsratschläge, die dir helfen, deine Beziehung so schnell wie möglich zu verbessern

Alle Beziehungen brauchen manchmal eine kleine Aufmunterung, selbst die besten.

Zu diesem Zweck haben wir eine Liste mit 101 Beziehungsratschlägen zusammengestellt, um deine Beziehung zu stärken. Mit diesen Ratschlägen kannst du die Kommunikation in einer Beziehung verbessern und dich wieder mit deinem Partner zusammenfinden.

Mit diesen Maßnahmen fühlt sich dein Partner geliebt, geschätzt und begehrt und du fühlst dich mehr mit ihm verbunden.

 

Ganz gleich, ob du deine Intimität verbessern, einen aufmerksamen Weg finden möchtest, um „Ich liebe dich“ zu sagen, oder deinem Schatz einfach nur deine Dankbarkeit zeigen möchtest, wir sind sicher, dass du in der folgenden Liste etwas Nützliches finden wirst.

Beziehungsratschläge für mehr Intimität

1. Legt euch auf das Bett.

Schaut euch zwei Minuten lang in die Augen des anderen, ohne etwas zu sagen. (Blinzeln ist OK.)

2. Wenn du das nächste Mal im Bett liegst, zieh dir die Decke über den Kopf und unterhaltet euch im Flüsterton.

Wenn du zuerst flüsterst, wird er oder sie wahrscheinlich zurückflüstern. Das ist unglaublich intim.

3. Hört dem anderen Partner zu.

Denkst du, dass du das schon tust? Versuche es mit aktivem Zuhören.

Bitte deinen Partner, über etwas zu sprechen, und wiederhole nach jedem Satz, was du gehört hast. Beginne mit: „Ich habe gehört…“ Du musst die Worte nicht wortwörtlich wiederholen, sondern sagst einfach, was du glaubst, dass sie gesagt haben.

Wenn du etwas falsch interpretierst oder auslässt, wird dein Partner dich korrigieren. Macht das abwechselnd. Es eignet sich hervorragend für intensive Diskussionen, Streitereien oder einfach als wöchentliches Ritual, um die Kommunikation zu verbessern.

4. Betet gemeinsam.

Wenn ihr gerne darüber redet, besprecht, wofür ihr betet.

5. Mache die Wunder-Intimitätsübung.

Schreibt Sätze, die mit „Ich frage mich“ beginnen, auf ein Blatt Papier: Ich frage mich, ob ich jemals kochen lernen werde. Ich frage mich, ob ich jemals für dich kochen werde. Ich frage mich, ob ich dich mehr lieben könnte als ich es tue.

Lies deinem Partner abwechselnd deine Wunder vor, ohne zu urteilen, zu kommentieren oder zu analysieren. Das kann sich am Anfang albern anfühlen, aber probiere es einfach aus und schau, was geschieht.

6. Mache die nostalgische Erinnerungsübung.

Nehmt eine gemeinsame Erinnerung aus der „Flitterwochenzeit“ eurer Beziehung an. Besprecht die Erinnerung und redet abwechselnd über eure Sinneseindrücke (Anblicke, Geräusche, Gerüche), eure Gedanken und eure Gefühle.

7. Nehmt euch jeden Tag Zeit für gegenseitiges Schweigen.

 

8. Gebt euch gegenseitig Kosenamen.

Klar, ihr könnt euch auch Baby, Boo oder Moopy nennen, aber sich einen Spitznamen auszudenken, den nur ihr beide versteht, ist süß und sorgt für einen kleinen Lacher.

Studien haben gezeigt, dass Kosenamen ein Zeichen für eine starke Beziehung sind. Andere können es nicht für liebenswert halten, aber wenn es für dich etwas bedeutet, dann ist das alles, was zählt.
Beziehungsratschläge, wie du die Kommunikation verbessern kannst

9. Sag etwas Positives – egal was.

Forscher/innen haben herausgefunden, dass bei glücklichen Paaren fünf positive Kommentare auf einen negativen Kommentar kommen.

10. Überlege dir eine schrullige Sache, die sie tun und die du liebst, und erzähle ihnen davon.
11. Frage sie, wie sie als kleines Kind waren.
12. Sag ihnen, dass sie in diesem Hemd sexy aussehen.

Wie Hosen, Shorts oder (füge das entsprechende Kleidungsstück ein).

13. Mache Komplimente über etwas, das sie verbessert haben.
14. Sag ihnen, dass sie dich zu einem besseren Menschen machen.

Und sag ihnen, wie.

15. Wenn du dich über etwas beunruhigt fühlst, bitte deinen Partner, deinen Stress aufzufangen.

Bitte ihn, dir zuzuhören, wenn du ihm erklärst, worüber du dir Sorgen machst. Der Haken dabei ist, dass er oder sie nichts sagen muss – keine Beschwichtigungen oder Hilfsangebote. Sie müssen nur zuhören, was du sagst, und dich in den Arm nehmen oder deine Hand halten.

Während du sprichst, stell dir vor, wie sich dein Stress auflöst, wenn die Worte deinen Mund verlassen.

16. Wenn sie das nächste Mal etwas tun, das dich wütend macht…

Bevor du etwas darüber sagst, halte inne und frage dich: „Worüber bin ich wirklich wütend?“ Hinter kleinen Dingen verbergen sich oft tiefere Probleme. Wenn du feststellst, dass es sich um ein größeres Problem handelt, sprich es erst an, wenn du nicht mehr wütend bist.

17. Akzeptiere ihre Entschuldigung.

Wenn ihr euch gestritten habt und sie einen Versöhnungsversuch machen, weise sie nicht zurück.

18. Wenn er/sie eine bedeutende Position in seinem/ihrem Bereich hat…

Erinnere sie/ihn daran, wie toll sie/er in ihrem/seinem Job ist und wie sehr du sie/ihn verblüfft hast.
Beziehungsratschläge, wie du verletzlich sein kannst

19. Entschuldige dich für etwas, für das du dich nie entschuldigt hast.

Obwohl du es wusstest, dass es deine Schuld war.

20. Erzähle ihnen eine sexuelle Fantasie, für die du dich immer geschämt hast.

21. Wenn es ein Geheimnis gibt, das du schon immer mit ihnen teilen wolltest…

Schreibe eine Liste mit fünf Gründen, warum du Angst hast, es zu sagen, fünf Möglichkeiten, wie du es sagen könntest, und fünf mögliche Reaktionen, die sie haben könnten. Dann nimm eine Phrase an und sag es.

22. Denke an etwas, das dein Partner tut, über das du dich schlecht fühlst, das du ihm aber nicht gesagt hast.

Überlege dir, was du stattdessen gerne hättest und erzähle es ihm so.

Wenn du dich das nächste Mal entspannt und liebevoll fühlst, sag es: „Ich will dir etwas sagen. Manchmal fühle ich mich (Gefühl hier einfügen), wenn du (was auch immer es ist, das dich schlecht fühlen lässt). Könntest du stattdessen (was er stattdessen tun könnte) tun?“

23. Denke an eine Zeit, bevor etwas zwischen euch beiden schief ging.

Ein Streit, eine Enttäuschung, ein Missverständnis. Frage dich: Was hätte ich anders machen können? Was hätten wir anders machen können? Was können wir daraus lernen?

Dann sprich mit deinem Partner darüber, beginnend mit dem, was du anders hättest machen können.

24. Mach eine besondere Leckerei.

Sogar wenn du auf Diät bist, kannst du dir einmal in der Woche einen kleinen Snack gönnen. Vielleicht ist es ein Gericht aus der Kindheit (z.B. die Marshmallows, die dein Vater beim Camping gemacht hat) oder etwas, das dich an euer erstes Date erinnert (scharfe, selbstgemachte Guacamole? Kein Problem!).

Eine kleine Leckerei, die du entweder selbst gemacht oder einfach angenommen hast, zeigt, dass du an euch beide denkst.

25. Kocht gemeinsam eine Mahlzeit.

Teilt euch die Aufgaben auf, damit ihr beide gleichzeitig in der Küche stehen könnt.

26. Mach ein Frühstück für sie.

Das ist unerwarteter als ein Mittag- oder Abendessen.

27. Wenn du das nächste Mal im Supermarkt an der Ecke bist…

nimmst du ihre Lieblingssüßigkeiten oder Kaugummis an.

28. Packe ihnen ein Mittagessen für die Arbeit ein.

Bonus: Packe es in eine Papiertüte mit einem Zettel. Doppelter Bonus: lege ein kleines Stück Schokolade bei.

29. Überlege dir ein Lebensmittel, das sie mögen, das aber schwer zu finden ist, und bestelle es online.

30. Schreibe mit einem Zahnstocher „Ich liebe dich“ auf die Außenseite einer ungeschälten Banane.

In ein paar Stunden wird es dunkel und er/sie kann es sehen.
Beziehungstipps, wie man die Dinge sexier macht

31. Wenn du ihn oder sie das nächste Mal umarmst, greifst du zu ihm oder ihr und drückst seinen oder ihren Hintern.

Es sind die kleinen Dinge, die es heiß machen sollen.

32. Stöbert gemeinsam in einem Online-Sexspielzeugladen und sprecht darüber, welche Artikel ihr gerne ausprobieren würdet.

Wenn ihr wollt, bestellt eins.

33. Badet regelmäßig zusammen.
34. Nimm einen ihrer Finger in den Mund und lutscht leicht daran.

Das ist keusch und unglaublich sexuell zugleich.

35. Schreibt für den anderen Partner erotische Romane.

Nehmt etwas an, das ihr zusammen gemacht habt, und stellt es in Worten nach, oder nehmt eine heiße Fantasie an und schreibt genau auf, wie ihr wollt, dass es geschieht – sogar wenn es in Wirklichkeit unmöglich ist.

36. Widme einen Tag ausschließlich dem Sex.

Schalte deine Handys ab, checke deine E-Mails nicht und bleibe den ganzen Tag im Bett. Mietet euch für einen Tag ein Hotelzimmer, wenn euch das hilft, dem Leben zu entfliehen und nur an den Körper des anderen zu denken.

37. Seid abwechselnd dominant im Bett.

Sag ihnen, dass du experimentieren willst. Heute Abend hast du das Sagen, morgen sind sie es. Versuche es mit einer Augenbinde, fessle ihre Hände mit einer Krawatte oder einem Schal oder versohle sie.

38. Masturbiert zusammen, ohne euch gegenseitig zu berühren.

Beziehungstipps, wie du sie näher an deine Familie heranführen kannst

39. Wenn das nächste Mal ein Familienmitglied anruft und du ans Telefon gehst, bleibe in der Leitung und plaudere eine Minute, bevor du den Hörer auflegst.

Sie werden gerührt sein, dass du mit ihren Verwandten sprechen willst.

40. Lade ihren besten Freund zum Essen ein und bleibe auf einen Drink.

Mach dann Schluss, damit die beiden etwas Zeit füreinander haben.

41. Nimm ihr Jahrbuch heraus.

Frag über die Leute darin und was sie für sie bedeuteten.

42. Leih dir den Hund eines Freundes aus und geh mit ihm gemeinsam spazieren.

Hunde bringen die guten Seiten der Menschen zum Vorschein.

43. Lest eurem Kind gemeinsam ein Buch vor und tauscht dabei die Seiten aus.
44. Bring ihnen ein Glas Wein (oder Wasser) mit, wenn sie deinem Kind bei den Hausaufgaben helfen.
45. Wenn du das Baby mitten in der Nacht weinen hörst, stehst du als Erster auf.
46. Schreibe der Mutter einen Brief und lobe sie dafür, wie gut sie ihr Kind erzogen hat.

Beziehungsratschläge zum Helfen im täglichen Leben

47. Erledige ihre Aufgaben.

Bring den Müll raus oder mach den Abwasch, auch wenn du nicht an der Reihe bist oder es deine Aufgabe ist.

48. Decke sie mit einer Decke zu.

Wenn du mitten in der Nacht aufstehst oder morgens früh gehen musst und du siehst, dass dein Partner die Bettdecke weggeworfen hat, nimm dir eine Minute Zeit und deck ihn zu.

49. Stelle seine/ihre Kaffeetasse morgens mit Milch und Zucker neben die Kaffeekanne.

So müssen sie nur noch einschenken und aus der Tür gehen.

50. Wenn du das nächste Mal vor ihnen aufwachst…

Stell den Wecker ab und wecke sie, indem du sie auf die Stirn küsst.

51. Repariere etwas von ihnen, das sie noch nicht beheben konnten.

Zum Beispiel eine alte Uhrenbatterie oder einen zerbrochenen Armbandverschluss.

52. Nimm ihre Wäsche aus der Reinigung an.
53. Wenn du das nächste Mal weißt, dass sie nicht genug Schlaf bekommen haben und müde zur Arbeit gehen, sag ihnen: „Du siehst toll aus!

Was auch immer du tust, sag es nicht: „Du siehst so müde aus!“

54. Wenn sie dir etwas über ihren Zeitplan erzählen, trage es in deinen Kalender ein, damit du daran denken kannst, danach zu fragen.

Zum Beispiel eine wichtige Besprechung auf der Arbeit, ein Arzttermin oder ein Mittagessen mit einem alten Freund.
Tipps für Beziehungen, wie du das Überraschungsmoment nutzen kannst

55. Lass eine offene Flasche Wein und ein leeres Glas in der Küche für deinen Partner oder deine Partnerin stehen, wenn er oder sie einen langen, harten Tag hinter sich hat.

Hoffentlich könnt ihr euch auf ein Glas treffen, aber sogar wenn du lange arbeitest oder die Kinder zu den praktischen Übungen bringst, ist das ein Zeichen, dass du sie/ihn sehr schätzt.

56. Du solltest Geschenke für sie im Haus verstecken, damit du sie überraschen kannst, wenn sie einen schlechten Tag hatten.
57. Besorge ihnen ein Abonnement für eine Zeitschrift, die sie mögen.
58. Kaufe eine Packung Unterwäsche ihrer Lieblingsmarke.

Wenn sie das nächste Mal Wäsche waschen müssen, aber keine Zeit haben, gib sie ihnen.

59. Bestelle bei Amazon ein Buch von einem Autor vor, von dem du weißt, dass sie ihn lieben, damit es gleich nach Erscheinen bei ihnen ankommt.
60. Kaufe einmal einen kleinen Luxusartikel, von dem du weißt, dass er oder sie ihn mag, aber sich normalerweise nicht gönnt.

Zum Beispiel superweiches Toilettenpapier, Bio-Rucola oder eine edle Flasche Wein.

61. Beginne schon jetzt mit der Planung des nächsten Geschenks.

Überlege dir, wann der nächste große Feiertag ist – ein Geburtstag, ein Jahrestag oder eine religiöse Feier – und überlege, was sie sich wünschen könnten. Achte auf die Dinge, von denen sie sagen, dass sie sie sich wünschen und schreibe sie auf.

Wenn du über das Schenken nachdenkst, macht es noch mehr Freude, großzügig zu sein.

62. Kritzele ein Herz und deine Initialen in den Dampf auf dem Badezimmerspiegel.

Er wird es sehen, wenn er gleich reinkommt oder wenn der Spiegel das nächste Mal beschlägt.

63. Schreibe Liebesbriefe und lege sie dort ab, wo du weißt, dass dein Partner sie findet.

Zum Beispiel in der Manteltasche, im Schmuckkästchen, im Uhrenkasten, in der Besteckschublade oder auf der Laptop-Tastatur.

64. Schicke Blumen in sein Büro.

Es muss kein ausgefallener Strauß sein – alles, was frisch geschnitten ist, wird seinen Schreibtisch beleben und ihn an dich erinnern.
Beziehungsratschläge, wie du von der Technologie profitierst

65. Bitte sie, ein Babyfoto zu schicken und es zu deinem Computerhintergrund zu machen.

„Das Bild von dir und deinem Opa Rex, nachdem ihr den großen Lachs gefangen habt? Superheiß.“

66. Ändere den Hintergrund deines Handys auf ein Bild von euch beiden.
67. Mache eine Playlist mit allen Liedern, die dich an eure Beziehung erinnern, und speichere sie auf ihrem iPhone.
68. Kopiere den Text eines Liebesliedes und füge ihn in eine E-Mail ein und schicke sie an sie.
69. Schicke ihnen einen Link zu einem Lied auf YouTube, das dich an sie oder ihn denken lässt.
70. Denkt über etwas nach, das ihr beide schon immer mal zusammen machen wolltet.

Reise nach Costa Rica, lerne Französisch, baue einen Zaun und finde eine Fernsehsendung, die du aufnehmen kannst, oder eine Website, die dir zeigt, wie du das machst. Plant einen gemeinsamen Abend, an dem ihr die Sendung gemeinsam anschaut.

71. Schicke ihnen ein altes Foto von euch beiden aus dem Urlaub oder von eurem Hochzeitstag.
72. Stell den DVR so ein, dass er eine Sendung aufnimmt, über die sie gesprochen haben, die sie aber noch nicht gesehen haben.

Oder such dir eine Sendung, von der du weißt, dass sie ihnen gefallen wird, und nimm sie für sie auf.

73. Reinige ihre Computertastatur und ihren Monitor.
74. Schicke mitten am Tag eine SMS, in der es heißt: „Ich denke an dich.
75. Starte einen Pärchen-Blog.

Beziehungsratschläge, wie du deinen Partner liebevoll berühren kannst

76. Zeige mit deinem Körper, dass du aufmerksam bist und zuhörst, wenn sie oder er mit dir spricht.
77. Schlinge deine Arme um seine/ihre Mitte und drücke so fest zu, wie du kannst.

Wenn du stärker bist als sie, gib ihnen eine kleine Warnung.

78. Massiere einen Teil ihres Körpers, dem du normalerweise keine Aufmerksamkeit schenkst.

Zum Beispiel ihren Unterarm, ihre Wade oder ihren Hintern. Okay, vielleicht schenkst du dem letzten Teil deine Aufmerksamkeit, aber du massierst ihn wahrscheinlich nicht.

79. Mach eine Verabredung zum Anfassen.

Geh eines Abends nach dem Abendessen ins Bett und zieh dich aus, aber lass deine Unterwäsche an. Mach eine Liste mit Berührungsmöglichkeiten (kitzeln, kratzen, mit den Fingerspitzen massieren, mit der ganzen Hand massieren, mit den Lippen küssen, mit den Wimpern küssen, drücken). Wechselt euch dann ab.

Eine Person entscheidet sich für ein Körperteil, eine Person wählt eine Aktion und ihr tauscht die Berührungen untereinander aus. Das Wichtigste ist, dass ihr keinen Sex habt oder die Haut unter der Unterwäsche berührt. Ist eine Liste zu viel für dich? Überspringt sie und massiert euch gegenseitig abwechselnd.

80. Schleiche dich von hinten an, um eine schnelle Schultermassage zu bekommen.
81. Veranstalte einen improvisierten Ringkampf.
Beziehungsratschläge, wie du die Dinge anders angehen kannst
82. Gib dich als Fremde aus und nimm den anderen Partner in einer Bar an.
83. Wenn du das nächste Mal essen gehst, lade dich selbst ein, anstatt es zu teilen oder von deinem gemeinsamen Konto zu bezahlen.
84. Ändert eure Angewohnheiten beim Alkoholkonsum für eine Nacht.

Trinkt ihr normalerweise viel zusammen? Versucht, eine Nacht lang auf Alkohol zu verzichten und schaut, was geschieht. Trinkt ihr nicht viel? Versucht, eine Flasche Wein zwischen euch beiden zu teilen und schaut, wohin das führt.

85. Räumt gemeinsam das Haus auf. Nackt.
86. Richtet ein Bankkonto ein, auf das jeder von euch 50 Dollar pro Monat einzahlt, um etwas zu tun, das euch beiden Spaß macht.
87. Anstatt fernzusehen, lest euch gegenseitig eine Geschichte laut vor.
88. Macht einen „technikfreien“ Tag, eine Stunde oder einen Abend.
89. Wenn sie von einem langen Arbeitstag müde sind, biete ihnen an, einen Film zu sehen, den sie lieben, den du aber normalerweise nicht auswählen würdest.
90. Reagiere nicht, wenn sie etwas Ärgerliches sagen.
91. Drehe deinen Löffel (oder eine andere Kuschelposition) für eine Nacht um.
92. Wenn ihr das nächste Mal füreinander bestimmt seid, geht zu Fuß statt mit dem Auto.

Bei dem Spaziergang habt ihr Zeit, euch zu unterhalten.
Beziehungsratschläge, wie du im Bett kreativ werden kannst
93. Legt Musik auf, die ihr beide mögt, und tanzt in eurem Wohnzimmer.
94. Spielt ein Kartenspiel.

Gin Rommé ist ein tolles Spiel für zwei Personen.

95. Nehmt ein paar Weintrauben (oder Rosinen oder Schokoladenchips) und versucht, sie dem anderen Partner in den Mund zu werfen.

Das ist albern und ein bisschen chaotisch, aber es wird euch bestimmt zum Kichern bringen.

96. Bringe ihnen ein Kartenspiel bei, das sie noch nie gespielt haben.
97. Redet die ganze Nacht mit einem Akzent zusammen.
98. Spiele Film-Koks.
99. Gemeinsam Sport treiben.

Spielt Tennis, geht wandern oder joggen.

100. Schlitten fahren.

Oder nackt baden.

101. Erfinde ein Spiel und spiele es mit deinen Kindern.

 

PinFlight Image

Autor

  • Emma Schmidt

    Emma Schmidt Ich bin ein zertifizierter Coach in Sachen Scheidung und habe mich auf die Arbeit mit Frauen spezialisiert, die sich mit Klarheit, Mitgefühl und positiver Absicht von ihrer Ehe trennen wollen. Meine Klientinnen befinden sich in jeder Phase des Scheidungsprozesses, von der Überlegung, ob sie ihre Ehe verlassen wollen oder nicht, bis hin zum Aufbau eines neuen Lebens nach der Trennung. Meine Aufgabe ist es, ihnen dabei zu helfen, durch alle möglichen herausfordernden und Scheidungssituationen hindurch das möglichst Beste zu machen.

©Die SIEgerin 2021 | Über uns, Privacy policy- Datenschutzerklärung, Impressum ,