Skip to Content

5 Dinge an der Ehe, die geschiedene Menschen am meisten bereuen

5 Dinge an der Ehe, die geschiedene Menschen am meisten bereuen

5 Dinge an der Ehe, die geschiedene Menschen am meisten bereuen

Die Psychologin Dr. Terri Orbuch von der University of Michigan sammelte Daten von 373 Paaren (von denen sich 46 Prozent später scheiden ließen) im ersten Jahr ihrer Ehe. Sie fand heraus, dass die meisten Geschiedenen dieselben fünf Punkte bedauerten, die sie an ihrer Ehe hatten.

Hier sind die Ratschläge, die sie über die häufigsten Scheidungsbedauern gesammelt hat, basierend auf den Erfahrungen von 210 der Befragten, von denen 44 Prozent wieder geheiratet haben.

1. Zeige deinem Partner, dass du ihn liebst und dich um ihn kümmerst, bevor es zur Scheidung kommt.

Kleine Gesten wie Komplimente, „Ich liebe dich“ oder Händchenhalten gehen in einer Ehe sehr weit.

Die wichtigsten Arten, Zuneigung zu zeigen, sind, Liebe zu zeigen, Unterstützung zu zeigen und dafür zu sorgen, dass sich dein Partner gut fühlt. Außerdem soll Zuneigung die Dinge in der Beziehung interessant halten, damit du dich nicht in einer Beziehung gelangweilt fühlst.

2. Während einer Scheidung kannst du es bereuen, nicht über Geld gesprochen zu haben.

Geld ist in den meisten Ehen der Hauptgrund für Konflikte. „Redet öfter über Geld – nicht nur, wenn es um die Steuer geht, wenn ihr hohe Schulden habt, wenn Rechnungen anfallen“, sagt Dr. Orbuch.

Geld sollte etwas Transparentes in einer Beziehung sein und etwas, über das man reden kann, ohne sich zu streiten oder die Beherrschung zu verlieren.

Geld ist etwas, das immer für Spannungen sorgen wird. Statt euch als Paar darüber aufzuregen, sollte Geld euch zusammenbringen, denn es ist etwas, von dem eine Person ausgeschlossen sein sollte.

3. Lass die Vergangenheit in der Vergangenheit, sonst wirst du sie in der Zukunft bereuen.

Dr. Orbuch ist der Meinung, dass du die Vergangenheit loslassen musst, wenn du dich auf eine gesunde Weise mit deinem Partner einlassen willst.

Sie sagt: „Dazu gehört, dass du über die Eifersucht auf frühere Beziehungen deines Partners hinwegkommst, dass du dich darüber ärgerst, wie deine Schwiegermutter dich behandelt, dass etwas aus deiner eigenen Kindheit dir das Vertrauen erschwert oder dass du dich vor sechs Monaten mit deinem Ehepartner gestritten hast.“

Schreibe deine Gedanken und Gefühle in einem Tagebuch auf, sprich mit einem Freund oder einer Freundin oder wende dich an eine Fachkraft.

4. Versucht, euch nicht gegenseitig zu beschuldigen, sonst kann es zu einer zerbrochenen Ehe führen.

Frag deinen Partner oder deine Partnerin nach seiner/ihrer Sicht auf ein Problem.

„Es gibt verschiedene Arten, ein Problem zu sehen“, sagt Dr. Orbuch. „Wenn du die Sichtweise deines Partners erfährst und sie mit deiner Sichtweise verbindest, erhältst du die Perspektive der Beziehung.“

5. Kommunikation ist der Schlüssel zum Glück in der Ehe, sonst wirst du es bereuen, nicht miteinander geredet zu haben, wenn du geschieden bist.

Einundvierzig Prozent der Befragten nannten Kommunikation als den Faktor Nummer eins, den sie in ihrer nächsten Beziehung ändern würden, denn mangelnde Kommunikation ist der größte Faktor, der zur Scheidung führt.

Dr. Orbuch glaubt an praktische Übungen zum aktiven Zuhören, „bei denen sie versuchen zu hören, was die andere Person sagt, das Gehörte wiederholen und fragen, ob sie es richtig verstanden haben.“
Sie sagt auch, dass die Partner mehr von sich selbst ausmachen müssen, um die Kommunikation aufrechtzuerhalten.

 

 

PinFlight Image

Autor

  • Emma Schmidt

    Emma Schmidt Ich bin ein zertifizierter Coach in Sachen Scheidung und habe mich auf die Arbeit mit Frauen spezialisiert, die sich mit Klarheit, Mitgefühl und positiver Absicht von ihrer Ehe trennen wollen. Meine Klientinnen befinden sich in jeder Phase des Scheidungsprozesses, von der Überlegung, ob sie ihre Ehe verlassen wollen oder nicht, bis hin zum Aufbau eines neuen Lebens nach der Trennung. Meine Aufgabe ist es, ihnen dabei zu helfen, durch alle möglichen herausfordernden und Scheidungssituationen hindurch das möglichst Beste zu machen.

©Die SIEgerin 2021 | Über uns, Privacy policy- Datenschutzerklärung, Impressum ,