7 Angewohnheiten von Menschen, die nicht altern

Uncategorized

Emma Schmidt

👇
 

7 Angewohnheiten von Menschen, die nicht altern

 

 

Das Altern ist ein unvermeidlicher Prozess. Er geschieht bei jedem Lebewesen auf der Erde und lässt sich nicht vermeiden. Trotzdem sehen wir oft Menschen, die verblüffend aussehen und die Energie von Jugendlichen haben.

Das Älterwerden ist unausweichlich, aber mit dem geistigen Altern kann man auf eine lohnende Weise umgehen. Wir haben schon einige Prominente gesehen, die trotz ihres Alters noch am besten aussehen. Von Jennifer Aniston bis Shilpa Shetty haben wir Frauen gesehen, die uns die Motivation und die Hoffnung geben, jung auszusehen und sich jung zu fühlen, wenn wir älter werden.

Abgesehen von der Ernährung und dem Sport führen diese Menschen alltäglich eine intensive Lebensart, um sich gesund zu halten, und heute zeigen wir dir, dass du das auch kannst. Hier sind sieben Tipps, die dir helfen, gut zu altern und die unerwünschten Auswirkungen des Älterwerdens zu bekämpfen.

 

Systematische Ernährung und Bewegung

Das hast du wahrscheinlich schon viel zu oft gehört. Zu Recht, denn Ernährung und Bewegung sind das A und O einer guten Gesundheit. Das, was du als Nahrung zu dir nimmst, ist das, was deinen Körper ernährt.

Deshalb ist eine ausgewogene Ernährung mit Proteinen, Kohlenhydraten, Fetten, Ballaststoffen, Vitaminen, Mineralien und Wasser wichtig. Genauso wichtig für einen gesunden Körper und Kopf ist Bewegung. Ein Trainingsprogramm, das zu deinem Körper passt, sei es Cardio, Yoga oder Krafttraining, ist wichtig für deine körperliche und psychische Gesundheit.

Es wird empfohlen, mindestens dreimal pro Woche Sport zu treiben, um ein gesundes und stressfreies Leben zu führen. Außerdem hilft es dir, den durchtrainierten Körper zu bekommen, von dem du schon immer geträumt hast.

 

Tägliche Hautpflege

Da du in einer Welt lebst, in der Umweltverschmutzung und Stress zum Alltag gehören, ist es wichtig, dass du dich besonders um deine Haut kümmerst. Eine alltägliche Hautpflegeroutine ist wichtig, damit deine Haut geschmeidig, weich und strahlend bleiben sollte.

Zu einer idealen Hautpflege gehören Reinigung, Peeling, Gesichtswasser und Feuchtigkeitszufuhr. Außerdem werden ein- bis zweimal pro Woche Gesichtspackungen verwendet, um die Haut zu verjüngen. Am alltäglichsten ist jedoch das Duschen, um die Haut sauber und gesund zu halten und den Stresspegel unter Kontrolle zu halten.

 

 

Schlaf ist für die Starken

Du hast sicher schon gehört, dass dein Körper acht bis neun Stunden Schlaf braucht, um sich zu erholen. Oft nehmen wir das als selbstverständlich hin und bekommen nicht die Menge an Schlaf, die unser Körper braucht. Schlafmangel führt zu einem höheren Risiko für Fettleibigkeit und Diabetes.

Außerdem führt er zu erhöhtem Stress und wirkt sich negativ auf die Funktion des Gehirns aus. Der Begriff “Schönheitsschlaf” wurde nicht umsonst geprägt. Die Wissenschaft sagt, dass unser Körper während des Schlafs ein Wachstumshormon produziert, das das Kollagen und Elastin in der Haut wiederherstellt. Das sind wichtige Bestandteile einer jungen und gesunden Haut.

 

Meditation

Diese starke praktische Übung hat zahlreiche gesundheitliche Vorteile, einer davon ist, dass sie den Alterungsprozess verlangsamt. Meditation schützt das Gehirn vor dem Altern und bewirkt deutliche Veränderungen in den Bereichen, die mit Stress, Gedächtnis und Empathie zu tun haben.

Eine Studie zeigte, dass Menschen, die regelmäßig meditieren, einen um fast 25 Jahre jüngeren präfrontalen Kortex haben als andere in ihrem Alter.

 

Soziale Beziehungen

Du magst ein introvertierter Mensch sein, der gerne für sich bleibt, oder ein schüchterner Mensch, der keine Menschenmengen mag, aber es lässt sich nicht leugnen, dass Beziehungen wichtig sind. Als Menschen sind wir alle soziale Wesen und es ist entscheidend für unser Wohlbefinden, dass wir ein Unterstützungssystem haben.

Eine Studie hat bewiesen, dass es einen direkten Zusammenhang zwischen deinem geistigen und körperlichen Wohlbefinden und deinen sozialen Beziehungen gibt.

Der Mensch ist nicht für die Isolation bestimmt. Sie schadet der psychischen Gesundheit und verringert die Lebenserwartung. Deshalb ist es wichtig, eine Beziehung zu deiner Familie und deinen Freunden aufzubauen, um jung und gesund zu bleiben.

 

Nimm eine positive Einstellung an

Dies ist mit Abstand eines der schwierigsten Dinge, die man befolgen kann. Wenn wir von so viel negativer Energie umgeben sind, ist es leicht, sich in ihr zu sonnen. Eine Studie hat jedoch gezeigt, dass Menschen, die eine positive Einstellung zum Leben haben, mehr als zufrieden sind, gesünder sind und länger leben.

Sie waren mental in der Lage, die Zukunft gelassen zu akzeptieren, anstatt sich darüber zu stressen. Dieser mentale Zustand ermöglichte es ihnen, unabhängig zu sein, soziale Bindungen zu pflegen, ihre körperliche Gesundheit zu erhalten und Vollzeit zu arbeiten.

Wie die Menschen es sagen, ist alles eine Frage der Perspektive, und wenn wir uns antrainieren, Defizite aus einer positiven Lernperspektive zu betrachten, können wir bei jeder Gelegenheit nach Wachstum und Erneuerung streben.

 

Sei “sonnenklug”

Die Sonnenstrahlen sind die beste Quelle für Vitamin D, von dem man annimmt, dass es die Haut-, Knochen- und psychische Gesundheit fördert.

Es wird dich energiegeladen und jung halten. Die empfohlene Zeit, um in die Sonne zu gehen, ist zwischen 8 und 11 Uhr sowie zwischen 16 und 19 Uhr.

Obwohl Vitamin D für uns lebenswichtig ist, können die Sonnenstrahlen in der Mittagszeit extrem schädlich und hart sein. Deshalb helfen dir ein guter Sonnenschutz, ein Hut und ein Regenschirm, dich vor den negativen Auswirkungen der Sonnenstrahlen zu schützen.

Diese einfachen, aber effektiven Methoden helfen uns, uns jung zu fühlen und auch im Alter noch gut auszusehen. Was ist dein Geheimnis, um anmutig zu altern? Kommentiere unten und lass uns wissen, was du über unsere Liste denkst.