Skip to Content

Meine gesündeste Beziehung hat mich am meisten durcheinander gebracht

Meine gesündeste Beziehung hat mich am meisten durcheinander gebracht

Meine gesündeste Beziehung hat mich am meisten durcheinander gebracht

 

Wir alle sagen, dass wir gesunde Beziehungen wollen – aber ich glaube, was wir wirklich meinen, ist, dass wir alle einfache Beziehungen wollen. Denn lass mich dir sagen, dass gesunde Beziehungen NICHT das sind, was sie zu sein scheinen. Gesunde Beziehungen sind hart – aber nicht so, wie du vielleicht denkst.

Es geht nicht darum, sich selbst aufzuopfern oder deinen Partner dazu zu bringen, deine Bedürfnisse zu finden. Nein, zum Glück sind diese Dinge in gesunden Beziehungen ganz einfach. Das Schwierige an gesunden Beziehungen ist, dass du dich selbst betrachten musst, um herauszufinden, wer du in der Vergangenheit warst und wie du dich in deiner Beziehung präsentierst.

 

„Gesund“ ist subjektiv.

Was für mich eine köstliche und gesunde Beziehung ist, kann für dich nicht dasselbe sein. Aber in der Regel bestehen gesunde Beziehungen aus offener Kommunikation, gegenseitigem Respekt, gemeinsamen Zielen und Werten, Ehrlichkeit, Liebe, Leidenschaft, Intimität, Vertrauen und fantastischem Sex (natürlich).

Wenn du einen Durchschnittsmenschen fragst, was für ihn eine gesunde Beziehung ist, wird er wahrscheinlich eines der oben genannten Punkte nennen.

Eine der wichtigsten Zutaten für eine gesunde Beziehung sind für mich gemeinsame Ziele und Werte. Ich bin ein Junkie in Sachen Selbstentwicklung und menschlicher Erfahrung. Ich will in die Gedanken der Menschen eindringen und jeden dunklen Trieb und jeden Schatten herausholen, den sie jemals vor anderen verborgen haben.

Ich will mich selbst und meine Lieben auf allen möglichen Ebenen kennen. Ich bin anders gebaut als die meisten. Ich wusste also, dass ich einen Partner wollte, der dieselben Werte vertritt und eine Beziehung, die mir hilft, zu wachsen und zu heilen.

Bittet und ihr werdet empfangen, sagt man.

Meine gesündeste Beziehung hat mich am meisten durcheinander gebracht, weil ich bekommen habe, was ich wollte.

Ich wollte mich selbst besser kennen lernen, also habe ich mir einen Partner gesucht, der mir einen Spiegel vorhält. Um ehrlich zu sein, ist jeder Partner, den wir haben, ein Spiegel, wenn wir bereit sind, tief zu graben. Ich wollte mich meinen tiefsten Ängsten stellen, also befreite ich mich von einem Partner, der auf Intimität bestand.

Ich wollte meine dunkelsten Schatten besser kennenlernen, also befreite ich mich von einem Partner, der jeden Aspekt dessen, was ich war, war und sein werde, voll und ganz akzeptiert. In der Theorie hört sich das alles lustig an – und ich versichere dir, für die Masochisten hier im Raum ist es das auch – aber für die meisten ist es unglaublich hart.

In meiner Beziehung musste ich mich von meiner besten Seite zeigen. Ich musste bei jeder Begegnung mit meinen schmutzigen Seiten kokettieren und mich bei fast jeder Kommunikation meinen Ängsten stellen.

Meine Beziehung verlangte, dass ich, wo immer ich die Schuld bei ihm sah, zuerst auf mich selbst schauen musste. Unsere Projektionen und Trigger wurden zum alltäglichen Gesprächsthema.

„Ich werde getriggert, wenn du meine SMS nicht beantwortest. Und ich weiß, dass das nicht über dich geht. Ich weiß, dass es mein eigener Ablehnungskomplex und das Problem des Verlassenseins ist. Was soll ich jetzt darüber machen?“

Das Erkennen meiner eigenen Selbstsabotagemuster und Trigger bedeutete, dass ich sie bei ihm aussprechen und mir allein Zeit nehmen musste, um sie zu verarbeiten, zu fühlen, zu verarbeiten und zu heilen.

Das bedeutete, dass er dasselbe tun musste, wenn er an der Reihe war. Und natürlich triggern diese Abstände zwischen uns anfangs meine Wunden der Ablehnung und des Verlassenseins.

Er schickte mein Nervensystem in einen Strudel aus aufdringlichen, aufdringlichen und selbstabwertenden Gedankenmustern.

Ich musste auch lernen, wie ich kommunizieren konnte, wenn ich mich unsicher fühlte.

In jeder anderen Beziehung würden wir all diese Dinge als „Warnzeichen“ bezeichnen, aber in einer gesunden, bewusst liebenden Beziehung nennen wir das Heilung und Beziehung. Wir waren gezwungen, Geduld und Mitgefühl zu üben, besonders in den schwierigsten Momenten.
All diese reifen und gesunden Beziehungsmerkmale haben mich emotional, körperlich und geistig ziemlich durcheinander gebracht – aber auf die bestmögliche Weise.

Letztlich musste ich mich mit Wunden auseinandersetzen, die ich vorher noch nie gesehen hatte.

Beziehungen sind wirklich unsere besten Heiler und die saubersten Spiegel – und zwar ständig und ganz ohne Windex.
Was sie dir über gesunde Beziehungen nicht sagen, ist, dass Intimität, offene Kommunikation, Heilung, Vertrauen und Ehrlichkeit unglaublich schwierig sind, wenn alles, was die meisten von uns je erlebt haben, toxische, co-abhängige Partnerschaften waren.

Es ist, als würde man eine Twilight Zone betreten. Du weißt, dass es gut für dich ist und du dich dadurch besser fühlst, aber es ist schwer, unangenehm und es erfordert die Regulierung deines Nervensystems, um dein Leben und deine Partnerschaften auf diese Weise zu verbessern.

Um mit meinen eigenen Schatten und meiner Heilung umzugehen und ihn gleichzeitig zu unterstützen, habe ich viel mit der Regulierung meines Nervensystems zu tun: Ich habe gelernt, mich in gesunden Mustern sicher zu fühlen, und sie haben gelernt, sich glücklich und sicher zu fühlen, wenn wir uns anders verhalten als die Menschen um uns herum.

Das ist eine ganz neue Ebene des Wilden, Verrückten und Schönen, und es ist etwas ganz Persönliches. Sie sieht für jeden anders aus, aber glaub mir, emotionale Reife ist die sexieste Eigenschaft.

 

PinFlight Image

Autor

  • Anina Krüger

    Anina Krüger ist eine junge Autorin, die sich auf Dating, Beziehungen, Liebe und das Leben im Allgemeinen konzentriert. Sie schreibt über Dinge, die sie erlebt hat, Dinge, die sie interessant findet, und Dinge, die wichtig sind. Ihre Geschichten verbinden sie mit Menschen die ähnliches durchgehen oder durchlebt haben. Sie schafft es in die Herzen der leser, sowohl als eine Art Life- Coach, als auch als Freund und jemand der weiss was Menschen durchmachen.

©Die SIEgerin 2021 | Über uns, Privacy policy- Datenschutzerklärung, Impressum ,