Skip to Content

Studie erklärt, wie die Art der Sprache, die du mit deinem Partner verwendest, ein Zeichen für etwas Tieferes sein kann

Studie erklärt, wie die Art der Sprache, die du mit deinem Partner verwendest, ein Zeichen für etwas Tieferes sein kann

Studie erklärt, wie die Art der Sprache, die du mit deinem Partner verwendest, ein Zeichen für etwas Tieferes sein kann

Es gibt eine interessante Sache, die geschieht, wenn Sie eine Beziehung mit einem anderen Menschen eingehen. Zwei Menschen, die vorher unabhängig waren, werden spürbar miteinander verflochten. Es geschieht auf verschiedene Arten, manche auffällig, manche mikroskopisch, aber alle beinhalten ein konkretes Detail.

In einer Beziehung zwischen romantischen Partnern, die ernsthaft eine gemeinsame Zukunft suchen, beginnen die Eigenschaften der einzelnen beteiligten Personen ineinanderzugreifen, bis sie sich schließlich in der Mitte finden. Bei der Sprache ist das nicht anders.

Die Verwendung einer ähnlichen Sprache ist ein Anzeichen dafür, dass Ihre Beziehung sich vertieft.

Wenn Sie also feststellen, dass Sie die gleichen Wörter und Phrasen wie Ihr Partner verwenden, wissen Sie es als Zeichen dafür, dass Ihre Beziehung sich vertieft. Neue Forschungen der Penn State University zeigen, dass sich die Sprache sogar in Textnachrichten mit unseren Partnern zu vermischen und zu verändern begin

Die Hauptautorin und Diplomforscherin Miriam Brinberg untersuchte Textnachrichten zwischen Probanden und ihren Partnern über einen Zeitraum von 200 Tagen. Sie und ihr Team analysierten über eine Million Texte von 41 Paaren, um festzustellen, wie weit Menschen gehen, um ihre Sprache an die ihrer Partner anzupassen.

Jacob Brown, ein Paartherapeut in San Francisco, der nicht an der Studie beteiligt war, stimmt den Ergebnissen zu.

„Das klingt absolut wahr“, sagt er. „Es ist ein natürlicher biologischer Prozess, der uns dazu kriegt, uns zu verbinden. Wir finden irgendwie einen Weg, uns in der Mitte zu treffen, weil Unterschiede uns unangenehm machen und unser Gefühl der Bindung bedrohen. Wir lernen eine gemeinsame Sprache, in der wir uns beide sicher fühlen können. Wir texten uns gegenseitig auf die gleiche Art und Weise.“

Romantische Partner sprechen die gleiche Sprache

Die Studie bestätigt etwas, was viele Menschen schon seit Jahren inoffiziell in ihren eigenen Beziehungen bemerkt haben. Die Tatsache, dass Partner die gleiche Sprache sprechen, war schon Gegenstand vieler Schulhofhänseleien. Aber es ist viel mehr als das. Es ist eine Methode, um das Risiko einer Fehlkommunikation gänzlich auszuschließen, so dass Paare beginnen können, sich gegenseitig so gut wie möglich zu verstehen.

Es ist nicht nur so, dass die Partner beginnen, die gleichen Wörter und Phrasen zu verwenden, sondern sie beginnen auch, sich in anderen Dingen in der Mitte zu finden. Paare gleichen sich an allen möglichen Fronten an. Es ist Teil des Versuchs, sich aneinander zu binden und zu zeigen, dass sie es ernst meinen und gewillt sind, die Arbeit in eine aktive Partnerschaft zu investieren.

Am Anfang führen romantische Bindungen dazu, dass Personen, die es ernst miteinander meinen, der anderen Person auf vielfältige Weise entgegenkommen. Angefangen von Zugeständnissen bei der Hausarbeit, über berufliche Ambitionen bis hin zu grundlegenden Werten gibt es mehrere Beispiele für Bereiche, in denen Beziehungen die Eigenschaften des Einzelnen zugunsten des Durchhaltevermögens des Paares dämpfen können.

Aber das ist nicht von Dauer. Auch in der Sprache.

Brinberg räumt ein, dass die Studie keine eindeutigen Aussagen über Langzeiteffekte macht. „Leider lassen sich die Schlussfolgerungen aus unserer Studie nicht auf die Frage ausweiten, wie sich der Sprachgebrauch von Paaren in späteren Stufen ihrer Beziehung verändern könnte“, sagt sie.

Es ist möglich, dass die kurzfristigen Bedingungen, die Paare erleben, nur vorübergehend eingesetzt werden, um eine feste Bindung zu festigen.

„Später, wenn diese Bindung stabil und sicher und stark ist“, vermutet Brown, „würde es mich nicht überraschen, wenn unsere ursprüngliche Persönlichkeit durchscheint und unsere Texte wieder ein wenig anders werden.

„Nach ein paar Jahren bewegt sich jeder Partner wieder dahin, wo er vorher war. Nachdem die Beziehung gefestigt ist und man sich sicher fühlt, geht jeder wieder dahin, wo er wirklich ist.“

 

Was geschieht, wenn die gemeinsame Sprache zusammenbricht?

Dies kann für einige Paare ein Problem sein, mit dem sie umgehen müssen. Ein großer Teil des frischen Gefühls der aufkeimenden Romantik kommt von der Bereitschaft Ihres Partners, auf Ihre Bedürfnisse einzugehen. Wenn die Partner wieder ganz sie selbst sind, kann sich ein Teil des Zaubers abnutzen.

An diesem Punkt beginnen Unterschiede in verschiedenen Bereichen der Beziehung aufzutauchen. Vielleicht werden diese nicht mehr so gut zelebriert oder sogar toleriert wie früher. Bei Paaren mit schlechter Kommunikationsebene können diese Differenzen zu Brüchen führen, die vielleicht nie geheilt werden können.

„Die Beziehung lernt, mit diesen Unterschieden umzugehen und sie zu akzeptieren, oder sie tut es nicht“, sagt Brown.

„Nachdem das Erröten der Rose vorbei ist, wird die Beziehung nicht mehr funktionieren. Starke Beziehungen lernen, sich an diese Unterschiede anzupassen, und schwache Beziehungen bekommen Probleme.“

PinFlight Image

Autor

  • Emma Schmidt

    Emma Schmidt Ich bin ein zertifizierter Coach in Sachen Scheidung und habe mich auf die Arbeit mit Frauen spezialisiert, die sich mit Klarheit, Mitgefühl und positiver Absicht von ihrer Ehe trennen wollen. Meine Klientinnen befinden sich in jeder Phase des Scheidungsprozesses, von der Überlegung, ob sie ihre Ehe verlassen wollen oder nicht, bis hin zum Aufbau eines neuen Lebens nach der Trennung. Meine Aufgabe ist es, ihnen dabei zu helfen, durch alle möglichen herausfordernden und Scheidungssituationen hindurch das möglichst Beste zu machen.

©Die SIEgerin 2021 | Über uns, Privacy policy- Datenschutzerklärung, Impressum ,