Skip to Content

Warum bleiben Waagen allein?

Warum bleiben Waagen allein?

Die Waage ist eines der sympathischsten Sternzeichen dafür, daher ist es überraschend, dass sie oft allein bleibt.

Der herrschende Planet der Waage ist Venus, die Göttin der Liebe und der Beziehungen. Daher neigen sie sehr dazu, sich in einer festen romantischen Beziehung zu befinden.

Warum bleiben Waagen allein?

In vielerlei Hinsicht sind die Sternzeichen der Waage die einsamen Wölfe der Astrologie.

Vielleicht wollen Waagen diese Intimität ein bisschen zu sehr und machen es sich damit schwer, sie tatsächlich zu erreichen.

Das Symbol der Waage ist die Waage, die für Gleichgewicht, Gerechtigkeit und Fairness steht.

Die Position des Äquinoktiums im Kalender verstärkt das Bedürfnis der Waage nach Gleichgewicht noch weiter.

Ihr starker Drang, unparteiisch und fair zu sein, kann Waagen daran hindern, ihre Partner als die schwachen Menschen zu akzeptieren, die sie sind.

Mit ihrem Hang zu Wahrheit und Logik können Waagen ihre Beziehungen wie eine Wissenschaft behandeln, die es herauszufinden und zu perfektionieren gilt.

Wenn sie so vorgehen, anstatt sich auf die emotionalen Aspekte zu konzentrieren, kann das dazu führen, dass sie allein sind.

Sie vergessen, dass Intimität das A und O für die Gesundheit und das Glück auf beiden Seiten der Partnerschaft ist.

Lies weiter, um herauszufinden, warum diese kontaktfreudigen Waagen laut Astrologie dazu neigen, allein zu bleiben:

1. Waagen geben zu viel.

Waagen konzentrieren sich zu sehr auf andere.

Da Waagen von Natur aus auf Beziehungen und Fairness eingestellt sind, kann ihr Fokus zu sehr auf den anderen Menschen um sie herum statt auf sie selbst gerichtet sein.

Im Thema Mundi, dem Geburtshoroskop der Welt, wurde die Waage im „Fall“ der Sonne positioniert, was bedeutet, dass die Sonne vom Himmel herabzufallen schien.

Diese einzigartige Positionierung bedeutet, dass die Sonne weniger stark ist, man könnte sogar sagen, dass die Kraft der Sonne schwindet, bevor sie die Waage erreicht.

Die Sonne steht für das Selbst. In den Herbst- und Wintermonaten, die mit der Waage beginnen, verlagert sich der Fokus also auf andere statt auf das Selbst.

In einer Partnerschaft ist das problematisch, weil die Zuwendung und Aufmerksamkeit unverhältnismäßig stark auf eine Seite der Beziehung gerichtet ist.

Dieses Ungleichgewicht ist für das Zeichen Waage eindeutig beunruhigend. Um wieder ins Gleichgewicht zu kommen, kann es sein, dass sie ihre Unabhängigkeit wiederentdecken müssen, indem sie die Beziehung beenden.

2. Waagen sind große Softies.

Waagen können nicht gut mit Wut umgehen.

Das Gegenteil der Waage ist das vom Mars beherrschte Sternzeichen Widder. Da Mars der Planet der Aggression ist, kann sein Gegenstück nicht gut mit Wut umgehen.

Die Waage strebt immer nach Harmonie, und ein verminderter Ton von Wut kann sie unangenehm machen und dazu führen, dass sie sich zurückzieht.

In einer Beziehung, auch wenn sie voller Liebe und Glück ist, kann Wut aufkommen.

Menschen sind eben Menschen, wir fühlen auf einem riesigen Spektrum von Gefühlen. Wenn die Waage also die negativen Gefühle ausblenden will, kann das einen Riss zwischen ihr und ihren Lieben verursachen, die sich frei fühlen wollen.

Um eine gesunde Beziehung zu führen, müssen alle Beteiligten menschlich sein dürfen und ihrem Partner ihre nicht so schönen Seiten anvertrauen.

3. Die Waage zieht sich zurück, wenn sie verletzt wird.

Die Waage lässt sich ausnutzen.

Waagen sind sehr menschenfreundlich, sie wollen jeden so glücklich wie möglich machen. Manche Menschen können die zuvorkommende Waage ausnutzen und eine toxische Dynamik zwischen ihnen schaffen.

Wenn sich eine Seite einer Beziehung ausschließlich um ihren Partner kümmert, während dieser im Gegenzug sehr wenig Zuwendung erhält, wird die Beziehung eher zu einer Eltern-Kind-Beziehung als zu einer Partnerbeziehung.

Die tiefe Sorge der Waage um ihre Liebsten macht es ihnen schwer zu erkennen, wenn sie in eine solche Beziehung hineingefallen sind.

Es ist wichtig, dass Waagen sich daran erinnern, dass sie ein Teil der Waage sind und darauf achten müssen, dass ihre Bedürfnisse genauso gefunden werden wie die der anderen Person.

Diese Art von Toxizität kann nicht aufrechterhalten werden, also müssen beide Partner entweder ihren Umgang miteinander und mit der Beziehung ändern oder ihre Verluste begrenzen und weiterziehen.

4. Die Waage entscheidet sich für das Alleinsein, um Konflikte zu vermeiden.

Waagen gehen Konflikten aus dem Weg.

Den Frieden zu wahren, sollte eigentlich eine gute Sache sein, aber Konflikte zu vermeiden, kann zu aufgestauten Gefühlen und Groll führen.

Obwohl Waagen sehr gut darin sind, Konflikte zu lösen, wäre es ihnen lieber, wenn es gar keinen Konflikt gäbe.
Sie werden versuchen, das Problem zu lösen, bevor es überhaupt entsteht, aber das beschwichtigt die Situation nur, anstatt sie direkt anzusprechen, damit es zu einer Lösung kommen kann.

Alle Paare streiten manchmal, und es gibt zwar Partnerschaften, die ein ungesundes Maß an Konflikten haben, aber es gibt auch Partnerschaften, die ein ungesundes Maß an Konflikten haben.

Meinungsverschiedenheiten können zu einem besseren Verständnis der Sichtweise des anderen führen und die beiden Menschen letztendlich näher zusammenbringen.

Wenn die Waage einen aufkommenden Konflikt zu schnell aus der Welt schafft, beschwichtigt sie ihren Partner, statt wirklich zuzuhören, worum es geht.

5. Die Ansprüche von Waagen können unrealistisch hoch sein.

Waagen haben eine starke Moral und Überzeugung und eine verinnerlichte Pflicht, anderen zu helfen. Weil sie so hohe Ansprüche an sich selbst stellen, stellen sie diese Ansprüche auch an ihre Partner.

Hohe Ansprüche sind zwar eine gute Sache, weil niemand mit jemandem zusammen sein will, der ihn oder andere schlecht behandelt, aber sie lassen keine Fehler oder schlechte Tage zu.

Menschen sind von Natur aus fehlbar, und wenn sie ständig unter Druck stehen, wunderbar und selbstlos zu sein, kann das zu großen emotionalen und psychischen Problemen führen.

Wie ich bereits erwähnt habe, ziehen es Waagen vor, dass Ärger und Konflikte in ihren Beziehungen nicht vorkommen, aber das sind grundlegende Aspekte des Menschseins.

In einer Partnerschaft müssen beide Menschen fühlen können, was sie fühlen, ohne verurteilt zu werden. Ich wiederhole: Die Ansprüche sollten hoch sein, aber sie müssen auch realistisch sein.

Autor

  • Ermentrud Wolff

    Ermentrud wuchs in Frankfurt auf. Ihre Mutter galt als eine der besten Hellseherinnen, und die kleine Ruby wuchs mit dem Leben einer Spiritistin auf. Ihre Expertise liegt in der Deutung des I Ging, der nordischen Runen, der Tarotkarten, der Handlesekunst und natürlich der Astrologie. Ruby ist eine intuitive Leserin. Sie ist hier, um den Menschen zu helfen die Wahrheit zu erfahren. Man wendet sich Ruby, wenn man die Wahrheit und nichts als die Wahrheit will.

©Die SIEgerin 2021 | Über uns, Privacy policy- Datenschutzerklärung, Impressum ,