Skip to Content

Der wahre Grund, warum Ehefrauen ihre treuen Ehemänner betrügen

Der wahre Grund, warum Ehefrauen ihre treuen Ehemänner betrügen

Wenn du eine Geschichte über betrügen hörst, ist es nicht so schlimm, aber wenn du selbst betroffen bist, fällt es viel schwerer darüber hinwegzuschauen.

Wir haben es alle in den social Media gesehen und den Klatsch und Tratsch in der Nachbarschaft gehört – der stereotype betrügende Ehemann, der mit anderen Frauen flirtet, während die emotional vernachlässigte Ehefrau zu Hause weint.
Was geschieht, wenn diese Rollen vertauscht werden? Gibt es einen Grund, warum manche Ehefrauen ihre Männer betrügen, selbst wenn er treu ist?

Read also:

5 Dinge, die jede betrogene Ehefrau über die Geliebte wissen muss
Das Alter, in dem Frauen am ehesten betrügen
Wenn dich jemand regelrecht dazu zwingt zu betrügen, wessen Schuld ist es dann überhaupt?

Frauen, die betrügen, haben genauso viele Gründe wie Männer, aber niemand redet wirklich darüber.

Die Phrase wird uns eingebläut: Männer betrügen, seid vorsichtig. Aber es wird nie gesagt, dass auch Frauen betrügen – als ob weibliche Untreue ein Tabu wäre. Es ist eine bekannte Tatsache, dass sowohl Männer als auch Frauen betrügen, weil beide Geschlechter menschlich sind, Schwächen haben und Fehler machen.

Aber es gibt ein neues Untreuemuster, bei dem immer mehr Männer eine Beratung aufsuchen, nachdem sie gelernt haben, dass ihre Frauen sie betrügen. Diese Männer berichten, dass sie treu und loyal geblieben sind und hoffen, den Schmerz über die Affäre zu verarbeiten und füreinander bestimmt zu sein.

Es ist bemerkenswert, dass viele dieser treuen Männer die Geschlechternormen herausgefordert haben und sich erlaubt haben, verletzlich zu sein und um Hilfe zu bitten. Sie haben einen hohen emotionalen IQ, können sich gut ausdrücken und ihre Gefühle benennen, haben tiefe und leidenschaftliche Gefühle und sind sehr selbstreflektiert.

Read also:
10 Fragen, die du dir stellen solltest, bevor du deinem Partner, der dich betrogen hat, verzeihst
10 Mythen über Betrug, die du aufhören musst zu glauben
Fühlst du dich nicht mehr zu deinem Mann hingezogen, nachdem er dich betrogen hat? Die Wahrheit über die Veränderungen in der Ehe nach Untreue
3 Subtile Anzeichen dafür, dass du betrügst, ohne es zu bemerken

Durch meine umfangreichen Nachforschungen zu den geschlechtsspezifischen Unterschieden bei der Untreue, neigen Frauen dazu, aus emotionalen Gründen zu betrügen, indem sie das Verliebtsein oder eine intensive Verbindung als Rechtfertigung für ihre Handlungen anführen, während Männer eher aus körperlichen Gründen betrügen, z. B. weil sie in ihrem Sexualleben unzufrieden sind oder jemanden sehr attraktiv finden.

Die Männer konnten oft nicht erkennen, was ihnen fehlte oder was verbessert werden könnte, und waren schockiert über den Betrug ihrer Partnerin. Zu ihrer Bestürzung sagten die Männer, dass ihre Frauen ihnen nie direkt sagten, dass sie in ihrer Ehe unzufrieden waren.

Offensichtlich gab es eine Kommunikationspanne. Es ist jedoch nicht immer eine schlechte Kommunikation, ein Mangel an Kameradschaft oder eine schwindende emotionale Intimität, die zum Fremdgehen führt.

Durch meine Beratungserfahrungen habe ich erlebt, dass es Widersprüche zu den stereotypen Geschlechterunterschieden bei Untreue gibt. So gibt es zum Beispiel Ehefrauen, die eine starke emotionale Bindung zu ihrem Ehepartner empfinden, aber in die Leidenschaft und Aufregung einer Affäre hineinfallen.

Read also:
16 Gründe, warum ein Affärenpartner dem ahnungslosen Ehepartner die Wahrheit sagen wird (oder auch nicht)
Warum Männer mit Bärten dich eher betrügen
4 Kleine Dinge, die Frauen machen und die Männer als Betrug ansehen
5 Typen von Männern, die betrügen und wie du sie erkennst

Diese Frauen betrügen oft mit mehreren außerehelichen Partnern. Ich habe gehört, wie sie sich fragten: „Was stimmt nicht mit mir?“ und „Bin ich schwächlich?“ Sie haben sich gefragt, ob sie in die Schublade der traditionellen Ehe passen oder ob es natürlicher ist, im Laufe der Jahre mehrere Partner zu haben.

Warum werden Ehefrauen untreu?

Zunächst einmal: Warum betrügen Menschen ihre Partner überhaupt? Darauf gibt es keine endgültige Antwort, denn es können viele Dinge sein, die Menschen dazu bringen, ihre Partner zu betrügen. Es kann einfach der Traum von Sex sein, die Gelegenheit oder unerfüllte sexuelle oder emotionale Bedürfnisse.

Aber warum betrügen Frauen? Warum geschehen Affären überhaupt? Den Menschen wird gesagt, dass Betrügen oder eine Affäre geschieht, weil die Beziehung irgendwie beschädigt ist, aber Ehefrauen haben ihre Untreue als eine aufregende Herausforderung und einen Bruch mit dem Ehe- und Familienleben beschrieben.

Read also:

Ich habe gehört, wie Ehefrauen sagten, dass ihre Partner zu nett sind und ihnen zu viel Kontrolle geben, und dass sie zugeben, dass sie, wenn man ihnen einen Zentimeter gibt, eine Meile nehmen. Sie haben geweint und erklärt, dass sie ihren Männern nie wehtun wollten oder dass es keine böswillige Absicht war, sondern stattdessen ein egoistisches Streben nach ihren eigenen Träumen. Sie haben nach sofortiger Befriedigung gehandelt, anstatt die Folgen ihres Handelns zu durchdenken.

Mir ist auch aufgefallen, dass einige der abtrünnigen Frauen eine Vorgeschichte von sexuellem Missbrauch und Depressionen haben und mit einer „Gras ist grüner“-Mentalität ständig auf der Suche nach Glück sind, anstatt zu lernen, wie sie sich in ihrer aktuellen Situation zurechtfinden können.

Die Soziologin Alicia Walker, Autorin des Buches „The Secret Life of the Cheating Wife: Power, Pragmatism, and Pleasure in Women’s Infidelity“ (Das geheime Leben der betrügenden Ehefrau: Macht, Pragmatismus und Vergnügen bei der Untreue von Frauen), hatte zu diesem Thema noch andere Dinge zu sagen.

Read also:

In ihrem Buch befragte Walker 46 heterosexuelle Paare, bei denen die Frauen die Website Ashley Madison nutzten, um absichtlich Affären mit anderen Männern einzugehen. Was Walker herausfand, war, dass diese Frauen ihre Affären als „ein Ventil für den Groll, die verletzten Gefühle und die Vernachlässigung, die sie in ihren primären Partnerschaften erlebten, sahen.“

Walker sagte in ihrer Untersuchung auch, dass „die Motive nicht sehr geschlechtsspezifisch sind und man genauso viele Frauen wie Männer finden kann, die aus sexuellem Vergnügen, aus Rache oder um Aufmerksamkeit zu erlangen betrügen“, um nur einige Gründe zu nennen.

„Es gibt keinen gemeinsamen Grund“, sagte Esther Perel, nachdem sie 34 Jahre lang Menschen über ihr Liebesleben befragt hatte. „Auf jeden Fall Sterblichkeit, Angst vor dem Altern, Tod. Die Angst: ‚Wird es noch 25 Jahre so weitergehen? Nichts Neues?‘ Das ist die eine Geschichte. Natürlich gibt es auch noch andere, die in der Beziehung vorkommen; Vernachlässigung ist wahrscheinlich der wichtigste.“

Read also:

Der Hauptgrund, warum Ehefrauen betrügen, ist also, dass sie sich vernachlässigt fühlen … oder werden sie einfach in einer anderen Bindung geliebt? Perel ist bekannt dafür, dass sie sagt: „Sag mir, wie du geliebt wurdest, und ich werde dir sagen, wie du Liebe machst.“ Mit „Liebe machen“ meint sie, wie du liebst. Das heißt, wie du Nähe, Intimität, Verabredungen und Romantik angehst.

Wenn dein Partner deinen Bindungsstil nicht kennt, wirst du dich natürlich vernachlässigt fühlen. Es ist wichtig, dass Paare diese Informationen frühzeitig miteinander teilen, um mögliche emotionale Affären zu vermeiden, die schnell körperlich werden können.

Wie häufig betrügen Ehefrauen?

Offenbar ist es nicht so häufig, wie du denkst.

Im Allgemeinen betrügen Männer eher als Frauen: 20 Prozent der Männer und 13 Prozent der Frauen gaben laut Studien des Instituts für Familienforschung an, dass sie während ihrer Ehe mit jemand anderem als ihrem Ehepartner Sex hatten.

Read also:

Die Wahrscheinlichkeit, dass deine Frau dich betrügt, liegt bei 6 Prozent, aber das ist nur einer von 25 Prozent der verheirateten Paare, bei denen es mindestens einen Fall von Untreue gibt.

Die Studie ergab außerdem, dass Frauen in der Altersgruppe von 18 bis 29 Jahren etwas häufiger untreu werden als gleichaltrige Männer und dass aufgezeichnete Frauen am ehesten in ihren 60ern betrügen.

Wie weißt du, ob dich deine Frau betrügt

Es kann schwer sein, der Tatsache ins Auge zu sehen, dass deine Frau dich betrügt, also machst du unbewusst Entschuldigungen für sie oder weigerst dich, die Warnzeichen zu sehen. Du steckst in einer Schleife der Verzweiflung und stellt fest, dass du mit jedem Tag mehr von deiner Paranoia eingenimmen wirst.

Das ist nicht leicht. Genauso wenig wie der Gedanke, dass deine Frau mit einem anderen schläft. Aber hier sind ein paar Anzeichen dafür, die die Wahrheit ausmachen, die dir nicht gefallen wird:

Read also:

1. Sie ist plötzlich nicht mehr so verfügbar für dich wie früher.

Das ist schwierig, denn es könnte sein, dass sie einfach viel mit Freunden oder der Arbeit zu tun hat. Aber es kann ein Warnzeichen sein, wenn sie lieber zu Hause bleibt, während du zu einer Familienfeier gehst.

2. Sie achtet mehr auf ihr Äußeres.

Wenn sie von Jeans und T-Shirt zu Crop Tops und Heels geht, kann das nicht zu deinem Vorteil sein. Wenn sie anfängt, ihre Jogginghosen gegen etwas Freizügigeres und Sexyeres einzutauschen, könnte es sein, dass sie jemand anderen beeindrucken will.

Wenn sie eine Affäre hat, fühlt sie sich sexuell wieder lebendig und das wird sich in ihrer Garderobe widerspiegeln.

Achte darauf, was sie mit ihren Haaren macht oder ob sie sich schminkt, um im Haus herumzusitzen. Leider könnte das ein Zeichen dafür sein, dass sie sich für ihren Liebhaber schick macht, da dir ihr anderer Look nicht zu gefallen schien.

Read also:

3. Sie scheint schuldig zu sein.

Wenn deine Frau anfängt, sich schuldig zu fühlen, meistens, wenn nicht sogar ständig, wenn sie in deiner Nähe ist, bedeutet das, dass sie sich der Tatsache stellt, dass sie etwas tut, das dich schmerzt. Manchmal nagen Schuldgefühle am Unterbewusstsein eines Menschen, und irgendwann kann sie die Wahrheit ausmachen.

Selbst wenn sie nicht die Wahrheit sagt, ist das immer noch ein Zeichen dafür, dass sie eine Affäre haben könnte.

4. Sie verbringt mehr Zeit mit ihren Freunden.

Es ist in Ordnung, wenn sie ab und zu etwas mit ihren Freunden unternimmt, aber wenn sie dich nicht mehr einlädt, mit ihr zu gehen, kannst du dir Sorgen machen. Das gilt vor allem, wenn sie darauf besteht, dass du zu Hause bleibst, während sie ausgeht, und noch schlechter ist es, wenn es sich um einen Freund handelt, von dem du noch nie gehört hast.

Read also:

Jeder Fall ist anders, aber die Realität ist, dass nicht alle diese Beziehungen gerettet werden können.

Ehemänner und Freunde kommen mit gebrochenem Herzen zu mir und sagen: „Ich liebe sie, auch für ihre Schwächen“, und sind bereit, den Verrat durchzustehen. Doch viele werden von ihren untreuen Partnern mit Zweideutigkeit und Pessimismus empfangen.

Sie sagen, dass sie einfach nur hören wollen: „Es tut mir leid, es wird nicht wieder geschehen“, aber diese Ehefrauen sind zurückhaltend oder vielleicht realistisch, dass sie eine solche Zukunft nicht garantieren können.

Die Männer, hingegen, übeernehmen den Großteil der therapeutischen Arbeit- sie gehen regelmäßig zur Beratung, lesen Selbsthilfebücher, bitten Freunde und Familie um Unterstützung und versuchen, mehr Zeit miteinander zu verbringen.

Ich habe erlebt, dass das monatelang so weitergeht, bis sie an einen Punkt kommen, an dem sie sich fragen, was sie in einer Beziehung verdienen und ihre eigenen Bedürfnisse in den Vordergrund stellen, die nicht erfüllt werden. Oft fragen sie mich, ob sie bleiben oder gehen sollen, weil sie sich Sorgen machen, dass ihr weibliches Pendant ein ähnliches Verhalten an den Tag legen könnte.

Read also:

Das Ermutigende daran ist, dass einige dieser Männer durch die Therapie und die Selbsterforschung ihre Ehen mit mehr Selbstvertrauen, einem besseren Verständnis ihrer Beziehung und Optimismus für ihr zukünftiges Liebesleben verlassen haben.

Autor

  • Emma Schmidt

    Emma Schmidt Ich bin ein zertifizierter Coach in Sachen Scheidung und habe mich auf die Arbeit mit Frauen spezialisiert, die sich mit Klarheit, Mitgefühl und positiver Absicht von ihrer Ehe trennen wollen. Meine Klientinnen befinden sich in jeder Phase des Scheidungsprozesses, von der Überlegung, ob sie ihre Ehe verlassen wollen oder nicht, bis hin zum Aufbau eines neuen Lebens nach der Trennung. Meine Aufgabe ist es, ihnen dabei zu helfen, durch alle möglichen herausfordernden und Scheidungssituationen hindurch das möglichst Beste zu machen.

Related articles

©Die SIEgerin 2021 | Über uns, Privacy policy- Datenschutzerklärung, Impressum ,