Skip to Content

6 Lektionen, die ich von meiner gescheiterten Ehe gelernt habe

6 Lektionen, die ich von meiner gescheiterten Ehe gelernt habe

Sie streichelte mein Bein unter dem Tisch in der Student Union. Das hat mir gefallen, also habe ich sie geheiratet. Ich meine es ernst. Dies ist meine Art; ich neige dazu, sofort in die Vollen zu gehen. Ich binde mich wie verrückt.

Zumindest ist dies so, wie ich früher war. Seitdem habe ich mich sehr verändert. Schnell hatten wir Sex. Erst im Bett und dann unter der Dusche. Es war ziemlich gut.

Read also:

Wie man eine Beziehung auf die richtige Weise beendet – 9 Schritte, die man folgen sollte
5 Wege, um mit Depressionen nach dem Schluss machen, umzugehen
Wie man aufhört jemanden zu lieben

Drei Monate später habe ich ihr in Paris im Bett einen Antrag gemacht, weil ich sie nicht verlieren wollte. Ich hatte die letzten paar hundert Pfund meines überzogenen Bankkontos für einen Verlobungsring ausgegeben.

Dann nahm ich sie mit auf die Spitze des Eiffelturms und machte ihr dort offiziell einen Antrag. Das ist das, was ich dachte, was man tun sollte. Ein paar Jahre später heirateten wir und flogen in den Sonnenuntergang, um ein neues Leben in Amerika zu beginnen.

Bevor wir uns scheiden ließen, hatten wir etwa elf Jahre füreinander bestimmt und waren neun Jahre lang verheiratet. Zwischen dem Anfang und dem Ende lernte ich durch meine gescheiterte Ehe eine Menge über die Liebe, die Ehe und mich selbst.

1. Veränderung ist unaufhaltsam.

Ich hätte nicht heiraten sollen, als ich immer noch eine Menge Arbeit an mir selbst zu erledigen hatte. Dies ist das, was mir schließlich klar wurde.

Read also:
Warum ich das verlassen musste, um letztendlich über meinen Ex hinwegzukommen
Die Schuld, die Scham (und der eventuelle Mut), deinen Ehepartner zu verlass
Die Wahrheit hinter der Tatsache, sich von jemandem verabschieden zu müssen, mit dem man sein ganzes Leben verbringen möchte
Wenn diese 10 Dinge in deiner Beziehung geschehen, ist es Zeit, sich zu trennen

Ich war ungefähr 22, als ich heiratete. Ich war ein Kind und wusste nicht, was ich wollte oder wer ich überhaupt war.

Wenn wir älter werden, entwickeln wir mehr Geschicklichkeit in unserer Fähigkeit, mit Dingen emotional umzugehen. Wir entwickeln Selbsterkenntnis.

Ich begann zu meditieren, als ich 27 war, und ich begann mich sehr zu verändern.

Ich wurde weniger entgegenkommend. Ich war weniger bereit, einfach zu tun, was meine Frau wollte, ohne zu berücksichtigen, was ich wollte. Das war eine große Veränderung in unserer Dynamik.

Ich war der Versorger, der Problemlöser, der Planer und derjenige, der alles reibungslos machte. Ich begann, das loszulassen. Ich war nicht mehr daran interessiert, alles reibungslos gehen zu lassen.

Ich wollte mich ein wenig entspannen und nichts tun. Ich wollte die Füße hochlegen und mich entspannen, wenn ich von der Arbeit nach Hause kriege.

In jeder Beziehung, wenn einer der beiden anfängt, sich zu verändern, kann das verheerende Folgen haben.

Read also:
Warum es für viele Menschen schwer ist, nach einer Scheidung weiterzumachen
Hindert dich dein Herz-Chakra von der Heilung nach Herzschmerz?
5 unbestreitbare Anzeichen dafür, dass es an der Zeit ist, mit jemandem Schluss zu machen
5 Anzeichen dafür, dass es an der Zeit ist, mit jemandem Schluss zu machen

In meiner Ehe tat es das definitiv. Ich begann schließlich eine intensive Psychotherapie. Das führte natürlich zu mehr Veränderung, was unsere Ehe noch schlechter machte.

Im Nachhinein hätte ich wahrscheinlich einen internationalen Anwalt aufsuchen sollen, statt die nächsten Jahre damit zu verbringen, für eine Ehe zu kämpfen, die unweigerlich in sich zusammenfiel.

2. Tu nur das, was du willst.

Handle auf der Grundlage dessen, was du wirklich willst, nicht auf der Grundlage dessen, was du für „richtig“ oder „akzeptabel“ hältst.“ Jede Entscheidung, die ich jemals gemacht habe, die gegen das ging, was ich wirklich wollte, kam zurück, um mir in den Hintern zu beißen.

Als meine Frau nicht mit meinem kleinen Sohn aus dem Urlaub zurückkehren wollte, ließ ich alles stehen und liegen, um unsere Familie noch zusammen zu halten. Ich kehrte in meine Rolle als Problemlöser zurück.

Read also:
Gottman’s Vier Reiter der Apokalypse, die deine Beziehung beenden können
6 Wege, jemanden, den du zutiefst geliebt hast, loszulassen und weiterzugehen
Wie man mit seiner Freundin Schluss macht, ohne sie zu verletzen
10 Lieder, die dir helfen, deinen Ex zu vergessen

Ich kaufte und verkaufte Häuser, kompromittierte meine Karriere, verließ meine Gemeinde, gab meine Green Card auf und verstrickte mich jahrelang in komplexe und teure internationale Steuerszenarien.

Ich wollte meine Familie noch füreinander bestimmt sein, aber ich wollte nicht alles, was das mit sich brachte. Ich habe Maßnahmen ergriffen, von denen ich dachte, sie seien „richtig“. Ich dachte, ich wäre ein „guter“ Ehemann. Ich dachte, ich „sollte“ meine Familie an erste Stelle setzen.

Hätte ich mich durchgesetzt und Zeit damit verbracht, zu fühlen, was ich wollte, es zu bestätigen und die damit verbundenen ermächtigenden Gefühle zu genießen, hätte ich ganz andere Entscheidungen gemacht.

Vielleicht wären die Ergebnisse für alle weniger destruktiv gewesen, auch für meinen Sohn und für mich selbst.

Wenn ich zurückblicke, weiß ich, dass es für mich sehr klar war, was ich wollte, und ich entschied mich, stark dagegen zu gehen.

Read also:
9 unromantische Dinge, die geschehen können, wenn du dich in deinen Seelenverwandten verliebst
Das ist alles, was ich verloren habe, als ich dich verlor
Was du tun solltest, wenn er mit dir Schluss macht
Warum ich dich vermisse, bedeutet nicht, dass ich dich will

Ich glaube, dass mir alles, was ich wollte, unabhängig von dem, was „richtig“ war, zur Verfügung gestanden hätte, wenn ich fest in meiner Autorität und meiner Macht gestanden hätte. „Richtig“ ist nur ein totes mentales Konzept.

Auf das, was du wirklich willst, kann man sich verlassen. Was du wirklich willst, ist alles, was du wirklich mit Sicherheit wissen kannst.

3. Betrachte jede Beziehung als Erfolg.

Wir sammeln so viele Erfahrungen, wenn wir in einer Beziehung sind, besonders in einer schlechten.

Das ganze Leben dreht sich um Beziehungen, und wir kriegen praktische Übungen, die wir besonders intensiv mit unserem Partner üben können. Wir kriegen die Möglichkeit, die Wunden unserer Kindheit bei unserem Partner zu heilen oder zu vertiefen. Und dann kriegen wir die Gelegenheit, das zu reflektieren und zu wachsen.

Alle Beziehungen haben ein natürliches Ende. Für manche kommt das Ende mit der Trennung oder Scheidung. Meine Frau hat sich von mir scheiden lassen. Auch wenn es mein Leben, wie ich es kannte, zerstört hat, nehme ich es nicht persönlich. Es war ihr Recht.

Read also:
10 Dinge, die man in seinem ersten Jahr als Geschiedener machen muss
Wie lange es dauert, über eine Trennung hinwegzukommen (und was die Dinge beschleunigen kann)
Wie das Schnüffeln bei meinem Ex-Mann mir half, unsere Scheidung zu überleben
Ich ghoste Menschen, mit denen ich ausgehe, als wäre es mein Job – und es tut mir nicht leid

Im Nachhinein wäre ich glücklicher gewesen, wenn sie es früher getan hätte.

4. Gute Freundschaften sind der Schlüssel.

Gegen Ende meiner Ehe fühlte ich mich isoliert.

Wir lebten in einer relativ abgelegenen Region mit wenigen lokalen Freunden, und ich war damit beschäftigt, von zu Hause aus zu arbeiten. Fast mein ganzer menschlicher Kontakt war mit meinem kleinen Sohn und meiner Frau.

So begann ich, Freunde zu machen und Zeit bei Menschen zu verbringen, die sich um mich sorgten und mich freundlich behandelten.

Meine Erfahrung mit meiner Frau während dieser Zeit war ein großer Kontrast zu meiner Zeit, die ich mit Freunden verbrachte. Ich begann zu erkennen, dass ich nicht bei ihr sein wollte.

Es war, als würde ich aus einem tiefen Schlaf erwachen. Ich hatte nicht erkannt, wie unangenehm es für mich gewesen war, jahrelang bei ihr zu sein.

Read also:
Nein, Micro-Cheating ist keine echte Sache
Ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit, betrügende Ehemänner auszuspionieren
Wie man über eine Trennung hinwegkommt – 20 entscheidende Dinge, die man nach einer Trennung machen kann (und was man nicht machen sollte)
15 Anzeichen eines emotional instabilen Mannes (der dir wahrscheinlich das Herz brechen wird)

Seit der Scheidung habe ich viele Freundschaften kultiviert und gepflegt. Ich habe auch darauf geachtet, mir häufig Pausen von meinen intimen Beziehungen zu nehmen. Das tat ich, um eine klare Perspektive zu kriegen, wie es eigentlich ist, mit dieser Person zusammen zu sein.

Die Welt ist voll von Menschen, die darauf warten, dir Liebe und Mitgefühl zu geben. Suche sie auf, genieße sie und feiere sie.

Verschwende dein Leben nicht damit, bei Menschen festzusitzen, die dir nicht die Liebe geben, die du verdienst.

5. Commitment muss auf Gegenseitigkeit beruhen.

Als meine Frau nicht mit meinem Sohn aus dem Ausland zurückkehrte, ohne meine Zustimmung oder gar Rücksprache mit mir, war die implizite Botschaft, die sie aussandte, dass sie autonom von mir handelte.

Statt auf diese implizite, aber klare Botschaft zu hören, verdoppelte ich mein Engagement für sie. Ich opferte meine eigene fundamentale Position der Stärke und verpflichtete mich für jemanden, der mich nicht unterstützte.

Read also:
Ich ging undercover auf einer Dating App, um zu sehen, wie Betrüger aussehen

Ich habe die Tendenz, mich zu sehr zu verpflichten. Ich musste sie lernen, auf die Anzeichen dafür zu achten, dass die andere Person bereit ist, sich zu binden, und dann darauf einzugehen.

Im weiteren Sinne habe sie gelernt, nicht hinter Menschen herzulaufen, die mich wegstoßen. Auf der anderen Seite habe sie gelernt, nicht vor Menschen wegzulaufen, die mich anziehen.

6. Verliebtheit ist nicht Liebe.

Du weißt es, wenn du diese Person siehst, die magisch wirkt und du einfach bei ihr sein willst, egal was passiert? Das nennt man Verliebtheit oder Infatuation.

Was geschieht, ist, dass deine unbewussten, verleugneten Teile eine Gelegenheit sehen, sich in einen langwierigen Kampf mit ihren unbewussten, verleugneten Teilen zu kriegen.

Hüte dich vor der Verliebtheit. Wir sind alle mit endlosen psychologischen Ticks und Unsicherheiten behaftet. Innerlich sind wir alle hässlich und doch gleichzeitig superliebenswert.

Eines der wichtigsten Dinge, die ich durch das Beginnen und Beenden vieler Beziehungen gelernt habe, ist diese fundamentale Wahrheit: Diese eine ist nicht „die eine“ (es gibt keine „die eine“).

Read also:

Egal wie besonders sie erscheinen mögen, früher oder später werde ich die Wahrheit lernen, dass sie nur ein weiterer Mensch sind.

Auch sie kämpfen durch das Leben, und ich werde herausgefordert sein, sie mit allen Warzen zu lieben. Ich werde lernen müssen, die Teile von mir zu lieben, die ich auf diese andere Person projiziert habe.

Mit genügend Erfahrung, wenn du dich zu jemandem hingezogen fühlst und du das Gefühl bekommst, dass er irgendwie besonders ist, fängst du an, dich an die Wahrheit zu erinnern.

Du weißt es, wie das geht. Du weißt es, wie diese Geschichte abläuft. Sie spielt sich immer auf die gleiche Weise ab.

Junge trifft Mädchen, sie stellen sich gegenseitig auf ein Podest, dann lernen sie die Wahrheit über den anderen (eigentlich über sich selbst), dann lernen sie Probleme, letztlich akzeptieren sie entweder die Realität und gehen in die Tiefe, oder sie erleben eine schmerzhafte und wachstumsreiche Trennung.

Read also:

Bevor ich geheiratet habe, wünschte ich, ich hätte mich wirklich gekannt. Kriege es zu wissen, wer du bist und was du willst. Lerne zu validieren, was du willst und gehe dafür. Priorisiere, dich um dich selbst zu kümmern.

Beginne und beende Beziehungen. Finde heraus, was du magst und willst. Pflege tiefe Freundschaften, damit du einen Bezugspunkt hast, wie es sich anfühlt, wertgeschätzt zu werden.

 

PinFlight Image

Autor

  • Alex Weiß

    Alex hat es sich zur Aufgabe gemacht, dem Dating und den Beziehungen wieder Würde zu verleihen, indem er versucht die Werte, die in der heutigen Zeit schmerzlich vermisst werden wiederherzustellen. Alex arbeitet derzeit auch an seinem ersten Buch.

Related articles

©Die SIEgerin 2021 | Über uns, Privacy policy- Datenschutzerklärung, Impressum ,