Skip to Content

Emotionale Leere: Was du tun kannst, wenn du dich emotional leer fühlst

Emotionale Leere: Was du tun kannst, wenn du dich emotional leer fühlst

Emotionale Leere: Was du tun kannst, wenn du dich emotional leer fühlst

Haben Sie jemals eine gewisse emotionale Leere in sich gespürt, wo Sie einfach … nichts fühlen? Vielleicht haben Sie alles getan, was Sie wollten, aber immer noch ist da dieses hohle Gefühl tief in Ihrem Herzen?

Es geschieht oft, dass wir beginnen, eine Leere zu fühlen, nachdem wir etwas abgeschlossen oder ein Ziel erreicht haben. Wir hatten uns monatelang auf ein Ereignis vorbereitet – sei es eine Prüfung, ein Wettbewerb, ein wichtiger Meilenstein im Leben oder bei der Arbeit, die Möglichkeiten sind endlos.

Während dieser Zeit waren wir so engagiert und fokussiert auf die anstehende Aufgabe, dass wir kaum bemerkten, wie viel Energie und Gefühle tatsächlich in das Erreichen dieses Ziels gingen. In einem seltsamen Moment während des Prozesses, als uns bewusst wurde, wie müde wir waren, sagten wir uns, dass wir uns entspannen, ausruhen und das Leben wieder genießen würden, sobald der Prozess zu Ende gebracht ist.

Aber geschieht das wirklich immer? Die Gefühle des Hochgefühls, des Erfolgs und der völligen Freude halten meist nicht sehr lange an. Stattdessen fühlen wir uns häufig leer, ohne Sinn im Leben und wissen nicht, wie es weitergehen soll.

Was können wir in solchen Fällen tun, wenn wir das Gefühl haben, ziellos durch das Leben zu irren? Wie können wir die Depression bekämpfen, die sich langsam einschleicht und uns manchmal ganz vereinnahmt?

Zunächst einmal müssen wir erkennen, dass Gefühle der Leere völlig normal sind, nachdem wir eine körperlich anstrengende oder emotional belastende Aufgabe erledigt hatten. Sogar dann, wenn es sich um etwas handelt, auf das wir uns gefreut hatten. Sie wissen es, wie man hofft, dass etwas geschieht, und wenn es letztendlich geschieht, denkt man sich: „Das war’s? Was jetzt?“

Stressen Sie sich nicht über das Gefühl der Leere, akzeptieren Sie es einfach. Es gibt keinen Grund, Angstzustände zu einem ohnehin nicht idealen Gedankenzustand hinzuzufügen. Achtsamkeitstechniken können Ihnen helfen, ebenso wie Meditation.
Umgang mit emotionaler Leere

Der Umgang mit emotionaler Leere

Untersuchen Sie als Zweites die möglichen Gründe für die Leere, die Sie empfinden. Was sind die wahren Gründe dafür, dass Sie das erreichen wollten, was Sie sich vorgenommen hatten? Waren Sie völlig ehrlich mit sich selbst über die Erwartungen, die Sie hatten?

Drittens: Erforschen Sie die Leere in Ihrem Inneren. Klingt blöd? Tatsache ist, dass wir dazu neigen, uns mit einer Million verschiedener Aufgaben zu beschäftigen, nur um das Gefühl der Leere zu vermeiden. Normalerweise hat diese Leere ihre Ursachen. Es gibt einen Grund, warum wir sie fühlen. Vielleicht erinnert es uns an vergangene ungelöste Probleme und Situationen. Wenn wir also verstehen, worum es geht, hilft uns das, die Teile unserer Psyche zu integrieren, die wir entschieden haben zu unterdrücken.

Versuchen Sie schließlich, jeden Tag in Ihrem Leben zu genießen. Konzentrieren Sie sich auf die kleinen Dinge, die Sie zum Lächeln bringen oder glücklich machen oder Sie erfüllen. Im Leben geht es nicht immer darum, große Träume zu träumen und hoch hinaus zu wollen. Nutzen Sie die Flaute in Ihrem Leben, um Dinge zu tun, die Sie schon immer tun wollten, aber nie die Zeit dazu gefunden haben. Verbringen Sie Zeit mit Menschen, die Ihnen wichtig sind, erlauben Sie sich, gar nichts zu tun, besuchen Sie einen neuen Kurs, reisen Sie, lesen Sie, tun Sie, was immer Ihr Herz begehrt.

Früher oder später werden Sie wieder in die Hektik des Lebens hineingezogen und werden sehnsüchtig auf die Zeit schauen, bevor Sie nichts Dringendes zu tun hatten.

 

PinFlight Image

Autor

  • Emma Schmidt

    Emma Schmidt Ich bin ein zertifizierter Coach in Sachen Scheidung und habe mich auf die Arbeit mit Frauen spezialisiert, die sich mit Klarheit, Mitgefühl und positiver Absicht von ihrer Ehe trennen wollen. Meine Klientinnen befinden sich in jeder Phase des Scheidungsprozesses, von der Überlegung, ob sie ihre Ehe verlassen wollen oder nicht, bis hin zum Aufbau eines neuen Lebens nach der Trennung. Meine Aufgabe ist es, ihnen dabei zu helfen, durch alle möglichen herausfordernden und Scheidungssituationen hindurch das möglichst Beste zu machen.

©Die SIEgerin 2021 | Über uns, Privacy policy- Datenschutzerklärung, Impressum ,