Skip to Content

10 unangenehme Meilensteine, die bedeuten, dass du auf dem richtigen Weg im Leben bist

10 unangenehme Meilensteine, die bedeuten, dass du auf dem richtigen Weg im Leben bist

10 unangenehme Meilensteine, die bedeuten, dass du auf dem richtigen Weg im Leben bist

Das Leben ist nie einfach. Das Leben wird nie ein Bett aus Rosen sein. Und die schmerzhaften und unangenehmen Lektionen könnten mehr triumphieren als die guten. Aber weißt du was? Das ist in Ordnung. Schmerzhafte Lektionen und unangenehme Meilensteine helfen dir, im Leben auf dem richtigen Weg zu bleiben und lehren dich alles, was du wissen musst, um ein erfülltes und würdiges Leben aufzubauen.

10 unangenehme Meilensteine, die eigentlich bedeuten, dass du es richtig machst

Read also:

3 Wege, wie dein Körper dir sagt, dass es Zeit ist, deinen Job zu kündigen
Was du in diesem Persönlichkeitstest zuerst siehst, sagt darüber aus, wie empathisch du bist
7 Tipps zum Umgang mit emotionaler Überladung- für hochsensible Menschen

1. Verzweifelt versuchen, den perfekten Job zu finden.

Und auch, um deine wahre Leidenschaft zu finden. Du kämpfst damit, herauszufinden, was du in deinem Leben wirklich tun willst. Du hast die Ansprüche an deinen idealen Job und du arbeitest hart, um ihn zu bekommen. Du erkennst, dass ein gewöhnlicher Job nicht ausreicht, denn du suchst Herausforderungen und willst jeden Tag aufgeregt sein.

Für dich ist ein Job nicht nur dazu da, um Geld zu verdienen, sondern auch, um dir das Gefühl zu geben, dass du lebendig bist und keinen Urlaub brauchst, um zu entkommen.

2. Du hast Angst davor, pleite zu gehen oder finanziell schlecht dazustehen.

Du bist dir bewusst, dass du dich nicht immer auf deine Eltern und deine Familie verlassen kannst, um deine Bedürfnisse zu decken. Daher arbeitest du hart, um deinen Lebensunterhalt zu verdienen und versuchst dein Bestes, um niemandem zur Last zu fallen.

Read also:
21 Anzeichen dafür, dass du einen seelischen Verlust“ erlebst
4 einfache Wege, wie du die Negativität aus deinem Leben loslassen kannst
5 toxische Angewohnheiten, die dein Selbstwertgefühl töten
5 Tipps, wie du aufhörst, defensiv zu werden, wenn du getriggert wirst

Du fängst an, deine Ausgaben zu zählen und eine Prioritätenliste zu machen, um finanziell unabhängig zu sein. Du beginnst die Tatsache zu akzeptieren, dass du nicht immer jedes Wochenende ausgehen musst, weil du Geld für deine Zukunft sparen willst.

3. Misstrauisch gegenüber anderen Menschen sein.

Weil du es weißt, dass du nicht jedem vertrauen kannst. Gerade jetzt weißt du es genau, wer ein aufrichtiges Herz hat und umgekehrt. Du bist mutig genug, einige toxische Beziehungen abzubrechen und es fällt dir nicht schwer, dich für die Menschen zu entscheiden, mit denen du befreundet sein willst.

Du kaufst den Leuten ihren Bullshit nicht mehr ab und du sagst immer, was du fühlst; du erkennst, dass du weniger Drama im Leben brauchst.

4. Dein Herz extrem und schmerzhaft zerbrochen zu haben.

Du kommst an den Punkt in deinem Leben, an dem du erkennst, dass Liebe immer von dem Gefühl der Verletzlichkeit begleitet sein wird. Am Anfang werden diese Herzbrüche dir Angst machen, wieder in die Liebe hineinzufallen. Aber bevor die Zeit geht, fängst du an, die Dinge so geschehen zu lassen, wie sie geschehen sollen.

Read also:
Die 7 Stufen der Veränderung (und wie du mit Gefühlen der einzelnen Stufen umgehst)
4 simple Tips, wie man Vergebung übt und glücklicher wird
Die 50+ besten Zitate, um deine furchtlose Seite zu entfesseln
Eine wahnsinnig wirkungsvolle Kunsttherapie-Technik zum Stressabbau

Du fängst an, deine eigenen Erwartungen an andere zu reduzieren und du erkennst an, dass Herzschmerz immer geheilt werden kann.

5. Hinterfragen deiner Spiritualität und des Universums.

Du fängst an, dich über deinen Sinn im Leben zu wundern und du fängst an, darüber nachzudenken, wie genau das Universum funktioniert. Du weißt, dass es Karma gibt, dass du nur das bekommst, was du wirklich verdienst, und du beginnst, deine eigenen Überzeugungen in Bezug auf einige Themen im Leben zu haben.

Du bist kritisch und urteilst nicht; du suchst nach Antworten, ohne irgendjemandem die Schuld zu geben, denn du erkennst voll und ganz, dass jeder das Recht hat, zu entscheiden, was er glaubt.

6. Erkenne, dass du persönliche Probleme hast, die es zu beheben gilt.

Und du erkennst, dass sowieso niemand perfekt ist. Daher versuchst du jeden Tag dein Bestes, um besser zu werden, ohne dich zu sehr anzustrengen. Du fühlst dich beschädigt, aber du beginnst zu lernen, deine eigenen Schwächen zu akzeptieren und zu lieben. Du weißt es genau, was man sein eigener Feind ist und du beginnst, diese toxischen Gedanken zu kontrollieren.

Read also:
7 Anzeichen dafür, dass du dich inmitten einer großen Lebensveränderung befindest
Wie du tatsächlich tust, was du sagst, dass du tun willst
6 Mindful- Techniken, um deinen Weg im Leben zu entdecken
Wie man die Angst vor der Selbstdarstellung überwindet

7. Angst haben, aus deiner Komfortzone herauszukommen.

Du weißt es, dass Veränderungen hart sein können, aber du musst es tun, um als Person zu wachsen. Trotz der Tatsache, dass es schwer und beängstigend ist, suchst du immer noch nach neuen Möglichkeiten und Chancen.

Du erkennst, dass du nie bereit sein wirst und dass das Ausprobieren dieser neuen Dinge der einzige Weg für dich ist, um mutig zu sein. Du verstehst, dass du dich nicht mit weniger zufrieden geben solltest.

10-unangenehme-Meilensteine-die-bedeuten-dass-du-auf-dem-richtigen-Weg-im-Leben-bist

8. Deine Fehler und schlechten Entscheidungen eingestehen.

Denn nur so kommst du in deinem Leben weiter. Du fängst an, dir selbst zu verzeihen und nach Lösungen zu suchen, statt jemand anderem die Schuld zu geben. Du kommst dir dumm vor, nachdem du deine schlechten Entscheidungen zugegeben hast, aber du fühlst dich gleichzeitig erleichtert.

Du bist mutig genug, dich zu entschuldigen und du erkennst, dass eine Entschuldigung nichts mit Stolz zu tun hat; es ist tatsächlich das Zeichen von Reife.

Read also:
Was toxischer Scham ist und wie er sich vom gewöhnlichen Scham unterscheidet.
4 wichtige Dinge, von denen ich wünschte, sie wären mir in der Schule beigebracht worden
Fühlst du dich verantwortlich für die Gefühle anderer Menschen, dann sind dies, 4 Dinge, die du wissen solltest
12 Dinge die man machen kann, um sein Selbstwertgefühl aufzubauen

9. Schuldgefühle, weil du dich selbst an die erste Stelle setzt.

Du wirst dich schlecht fühlen, wenn du „Nein“ zu deinen Freunden sagst, aber du schaffst es trotzdem, weil du alle deine Dinge unter einen Hut bringen musst. Du fängst an, die Menschen, mit denen du Zeit verbringen willst, zu priorisieren und du fängst an, wählerisch zu sein, welche Dinge du besuchen willst.

Du verstehst, dass du es nicht immer allen recht machen kannst und merkst, dass es manchmal notwendig ist, egozentrisch zu sein.

10. Du erkennst, dass du ganz allein bist.

Du weißt es, dass dich niemand außer dir selbst retten kann. So klischeehaft es auch klingt, du beginnst zu glauben, dass du dein eigener Held bist, da jeder damit beschäftigt ist, sich selbst zu retten. Du kannst dich nicht immer auf deinen Lebensgefährten, deine Eltern, deine besten Freunde oder deine Nachbarn verlassen und akzeptierst die Tatsache, dass du in erster Linie unabhängig sein musst.

Read also:
12 praktische Übungen zur Selbstsorge, die deine emotionale Intelligenz steigern können
Die seltsame Sache, die deine Ringfingerlänge über deine Persönlichkeit sagt
Sehr ehrliche Männer erklären, warum sie nicht gerne mollige Frauen daten
Was die Linien auf deiner Hand über deine Persönlichkeit aussagen

Du kannst alles selbst in die Hand nehmen, aber du weißt immer, wo du hingehen kannst, wenn du emotionale Unterstützung brauchst.

Autor

  • Anina Krüger

    Anina Krüger ist eine junge Autorin, die sich auf Dating, Beziehungen, Liebe und das Leben im Allgemeinen konzentriert. Sie schreibt über Dinge, die sie erlebt hat, Dinge, die sie interessant findet, und Dinge, die wichtig sind. Ihre Geschichten verbinden sie mit Menschen die ähnliches durchgehen oder durchlebt haben. Sie schafft es in die Herzen der leser, sowohl als eine Art Life- Coach, als auch als Freund und jemand der weiss was Menschen durchmachen.

Related articles

4 Wege, deine Organisationsfehler hinter dir zu lassen und neue Systeme zu schaffen, die funktionieren
6 Persönlichkeitstypen, die die absolut schlechtesten darin sind, Beziehungen zu schaffen (und sie zu halten)
Was ich in dem Jahr, in dem ich obdachlos war, gelernt habe
10 Dinge, die du aufhören solltest zu zählen, wenn du wirklich glücklich sein willst
5 wichtige Persönlichkeitsmerkmale, die beweisen, dass du dich in der Gegenwart eines echten Empathen befindest
Optimistische Menschen haben alle einen nervigen Charakterzug gemeinsam

©Die SIEgerin 2021 | Über uns, Privacy policy- Datenschutzerklärung, Impressum ,