Skip to Content

12 praktische Übungen zur Selbstsorge, die deine emotionale Intelligenz steigern können

12 praktische Übungen zur Selbstsorge, die deine emotionale Intelligenz steigern können

Überspringst du bei der Selbstfürsorge die Schritte, die mit emotionaler Arbeit zu tun haben könnten? Vielen Menschen ist nicht bewusst, dass emotionale Intelligenz ein wichtiger Bestandteil der Selbstfürsorge, des Glücks und der allgemeinen psychischen Gesundheit ist.

Was ist emotionale Intelligenz?

Emotionale Intelligenz wird definiert als „… die Fähigkeit von Menschen, ihre eigenen Emotionen und die anderer zu erkennen, zwischen verschiedenen Gefühlen zu unterscheiden und sie angemessen zu benennen, emotionale Informationen zu nutzen, um Denken und Verhalten zu steuern, und Emotionen zu managen und/oder anzupassen, um sich an die Umgebung anzupassen oder Ziele zu erreichen“, und wurde von Daniel Goleman in seinem gleichnamigen Buch bekannt gemacht.

Read also:

3 Wege, wie dein Körper dir sagt, dass es Zeit ist, deinen Job zu kündigen
Was du in diesem Persönlichkeitstest zuerst siehst, sagt darüber aus, wie empathisch du bist
7 Tipps zum Umgang mit emotionaler Überladung- für hochsensible Menschen

Wenn du also negative Gefühle ignorierst, sie verdrängst oder dich weigerst, dich mit ihnen auseinanderzusetzen, beeinträchtigst du jeden Tag deine psychische Gesundheit.

Damit du dich richtig um dich selbst kümmerst, findest du hier 12 einfache Schritte, mit denen du deine emotionale Intelligenz verbessern und dein Glücksgefühl steigern kannst:

1. Sage, wie du dich fühlst.

Sprich mit einem vertrauenswürdigen Freund oder einer Freundin über deine Gefühle oder schreibe sie auf. So fühlst du dich leichter und deine Gefühle werden bestätigt.

2. Fixiere dich nicht auf das Negative.

Auf ein Hindernis zu starren, bringt dich nicht weiter … konzentriere dich auf das, was positiv und möglich ist, um Stress abzubauen, die Motivation zu steigern und positive Veränderungen zu schaffen.
Selbstfürsorge

3. Erstelle einen Aktionsplan zur Problemlösung.

Zerlege die stressige Situation in kleine Schritte, die machbar sind, und ergreife Maßnahmen, um jeden Schritt zu erledigen.

Read also:
21 Anzeichen dafür, dass du einen seelischen Verlust“ erlebst
4 einfache Wege, wie du die Negativität aus deinem Leben loslassen kannst
5 toxische Angewohnheiten, die dein Selbstwertgefühl töten
5 Tipps, wie du aufhörst, defensiv zu werden, wenn du getriggert wirst

4. Nimm die Selbstfürsorge ernst.

Das ist keine „Luftnummer“. Es ist eine wissenschaftlich erwiesene Fähigkeit, Stress abzubauen und das Wohlbefinden zu steigern, und es fängt damit an, dass du auf deinen Schlaf, deine Ernährung, deinen Sport und deinen Alkoholkonsum achtest.

5. Bleib in Kontakt mit Freunden und deinen Lieben.

Sich zu verstecken hilft nicht und macht alles nur noch schlimmer.

6. Erkenne das Problem an.

Zu leugnen, dass es ein Problem gibt, lässt es nicht verschwinden. Es zögert die Lösung nur hinaus.

7. Sei #TeamYou.

Warte nicht darauf, dass andere dich ermutigen und aufmuntern … Sei diese Person für dich selbst und beobachte, wie sich dein emotionaler Zustand verbessert.

8. Erinnere dich an deine Brillanz.

Erinnere dich an die Zeiten, in denen du großartig warst – denn weißt du was? Du hast es schon einmal geschafft und du kannst es wieder schaffen.

9. Lachen ist die beste Medizin.

Das ist kein Klischee. Es ist durch umfangreiche Forschung belegt. Sieh dir lustige YouTube-Videos oder Stand-up-Comedy an … Das hebt deine Stimmung, wenn du dich schlecht fühlst.

Read also:
Die 7 Stufen der Veränderung (und wie du mit Gefühlen der einzelnen Stufen umgehst)
4 simple Tips, wie man Vergebung übt und glücklicher wird
Die 50+ besten Zitate, um deine furchtlose Seite zu entfesseln
Eine wahnsinnig wirkungsvolle Kunsttherapie-Technik zum Stressabbau

10. Sei nicht so hart zu dir selbst.

Selbstmitgefühl ist ein besserer Motivator als Selbstkritik, also behandle dich so, wie du deinen besten Freund behandeln würdest.

11. Beziehe den Spaß mit ein.

Das Leben besteht nicht nur aus Arbeit oder Studium. Nimm dir in deinem Tagesplan Zeit für Dinge, die dir Freude machen, und deine Produktivität wird steigen.

12. Hol dir professionelle Unterstützung.

Das ist ein Akt des Mutes, nicht der Schwäche. Du erhältst wertvolle Informationen und Einsichten, um mit Situationen jetzt und in Zukunft besser umgehen zu können.

Autor

Related articles

Was toxischer Scham ist und wie er sich vom gewöhnlichen Scham unterscheidet.
4 wichtige Dinge, von denen ich wünschte, sie wären mir in der Schule beigebracht worden
Fühlst du dich verantwortlich für die Gefühle anderer Menschen, dann sind dies, 4 Dinge, die du wissen solltest
10 unangenehme Meilensteine, die bedeuten, dass du auf dem richtigen Weg im Leben bist
12 Dinge die man machen kann, um sein Selbstwertgefühl aufzubauen
Die seltsame Sache, die deine Ringfingerlänge über deine Persönlichkeit sagt
Sehr ehrliche Männer erklären, warum sie nicht gerne mollige Frauen daten
Was die Linien auf deiner Hand über deine Persönlichkeit aussagen
4 Wege, deine Organisationsfehler hinter dir zu lassen und neue Systeme zu schaffen, die funktionieren
6 Persönlichkeitstypen, die die absolut schlechtesten darin sind, Beziehungen zu schaffen (und sie zu halten)
Was ich in dem Jahr, in dem ich obdachlos war, gelernt habe
10 Dinge, die du aufhören solltest zu zählen, wenn du wirklich glücklich sein willst
5 wichtige Persönlichkeitsmerkmale, die beweisen, dass du dich in der Gegenwart eines echten Empathen befindest
Optimistische Menschen haben alle einen nervigen Charakterzug gemeinsam

©Die SIEgerin 2021 | Über uns, Privacy policy- Datenschutzerklärung, Impressum ,