Skip to Content

Katzensymbolik und was es bedeutet, wenn du von Katzen träumst (oder eine siehst)

Katzensymbolik und was es bedeutet, wenn du von Katzen träumst (oder eine siehst)

Katzen gehören zu den meist verbreiteten Haustieren in Amerika. Viele von uns haben schon einmal mit Katzen zu tun gehabt oder sie gesehen, aber die meisten sind sich nicht bewusst, wie besonders sie sind.

Wildkatzen lassen sich bis 8000 v. Chr. zurückverfolgen und sind in den nahöstlichen Gebieten Irak, Palästina, Israel, Türkei, Iran, Syrien, Libanon, Jordanien und Ägypten heimisch. Um 4400 v. Chr. hatten sich die Wildkatzen nach Asien und Europa ausgebreitet.

Read also:

3 Wege, wie dein Körper dir sagt, dass es Zeit ist, deinen Job zu kündigen
Was du in diesem Persönlichkeitstest zuerst siehst, sagt darüber aus, wie empathisch du bist
7 Tipps zum Umgang mit emotionaler Überladung- für hochsensible Menschen

Heute, Tausende von Jahren später, gibt es schätzungsweise 220 Millionen Katzen, die in Besitz sind, und etwa 480 Millionen, die streunen. Aber die Katzensymbolik geht viel weiter, als dass diese Kreaturen nur Haustiere sind.

Katzensymbolik und spirituelle Bedeutung von Katzen

Katzen symbolisieren Neugierde, Kameradschaft, Unabhängigkeit, Unfug und Eleganz. Sie stehen aber auch für Geheimnis und Magie, Glück, Intuition, spirituelle Erleuchtung und Wachstum und sind ein Zeichen für Glück.

Katzen haben sowohl gute als auch schlechte Assoziationen und werden mit Dunkelheit und Hexerei in Verbindung gebracht, aber auch als gottgleich verehrt.

Am bekanntesten sind Katzen wohl für ihr schelmisches Verhalten, das von ihrer Neugier auf die Welt um sie herum angetrieben wird. Gegenstände von der Theke zu stoßen, Dinge zu fressen, die sie nicht essen sollten, sich in engen Räumen zu verfangen – all das wird erwartet und ist normal für diejenigen, die eine Hauskatze haben.

Read also:
21 Anzeichen dafür, dass du einen seelischen Verlust“ erlebst
4 einfache Wege, wie du die Negativität aus deinem Leben loslassen kannst
5 toxische Angewohnheiten, die dein Selbstwertgefühl töten
5 Tipps, wie du aufhörst, defensiv zu werden, wenn du getriggert wirst

Aber als Symbole für Unabhängigkeit und Eleganz sind Katzen dafür bekannt, dass sie auch mal alleine losziehen, was auf andere unfreundlich wirken kann. Auch wenn manche glauben, dass Katzen unhöflich sind, kann man nicht leugnen, dass ihre Ausgeglichenheit, Heimlichkeit und Anmut einzigartige Eigenschaften sind.

Katzenbegegnungen und Omen

Während einige Kulturen glauben, dass Katzen ein schlechtes Omen sind und Unglück bringen, glauben andere, dass Katzen Glück und Schutz bringen. Weil sie mit Magie verbunden sind, glauben viele auch, dass sie eine Verbindung zur spirituellen Welt haben und über Heilkräfte verfügen.

Wenn du einer Katze begegnest, egal ob in einer guten oder schlechten Situation, achte auf die tiefere Bedeutung hinter der Begegnung, denn es gibt spirituelle Botschaften, die mit diesen Kreaturen verbunden sind.

So geheimnisvoll sie auch sind, die Begegnung mit einer Katze, egal ob in freier Wildbahn oder in einem Haushalt, kann einiges bedeuten.

Read also:
Die 7 Stufen der Veränderung (und wie du mit Gefühlen der einzelnen Stufen umgehst)
4 simple Tips, wie man Vergebung übt und glücklicher wird
Die 50+ besten Zitate, um deine furchtlose Seite zu entfesseln
Eine wahnsinnig wirkungsvolle Kunsttherapie-Technik zum Stressabbau

Die Begegnung mit einer Katze kann bedeuten, dass du aufhören musst, dich gegen Veränderungen zu wehren, um von ihnen zu profitieren. Eine Begegnung kann auch symbolisieren, dass du oder jemand, der dir nahe steht, etwas verbirgt, oder dass du im Leben mehr Risiken eingehen und die Angst vor dem Versagen vergessen musst.

Was verschiedenfarbige Katzen symbolisieren

Die meisten Menschen kennen nur schwarze Katzen und ihr vermeintliches „Pech“, aber es ist erwähnenswert, dass es Katzen in allen möglichen Farben gibt: braun, grau, orange, weiß, bernsteinfarben, karamellfarben und alles dazwischen.

Aber es ist nicht dasselbe, was eine schwarze Katze symbolisiert, wie eine weiße Katze. Die Farbe der Katze spielt eine große Rolle bei dem, was sie dir vermitteln soll.

Symbolik der schwarzen Katze

Trotz des Aberglaubens, der schwarze Katzen umgibt, symbolisiert diese Katzenfarbe tatsächlich Heilung. Wenn eine schwarze Katze deinen Weg kreuzt, ist das in der Tat ein positives Omen und deutet auf Wohlstand, Erfolg, Fruchtbarkeit, gute Gesundheit und geistiges Wachstum hin.

Read also:
7 Anzeichen dafür, dass du dich inmitten einer großen Lebensveränderung befindest
Wie du tatsächlich tust, was du sagst, dass du tun willst
6 Mindful- Techniken, um deinen Weg im Leben zu entdecken
Wie man die Angst vor der Selbstdarstellung überwindet

schwrarze-katze

Orangefarbene Katzensymbolik

Orangefarbene Katzen, auch bekannt als Ingwerkatzen, symbolisieren Abenteuer, männliche Energie und finanziellen Erfolg. Orangefarbene Katzen stehen auch für Veränderungen, Führungsqualitäten und den Beginn eines neuen Kapitels.

orangefarbene-katze

Graue Katzen Symbolik

Grau ist eine Farbe, die den Intellekt symbolisiert und mit der spirituellen und übersinnlichen Welt in Verbindung gebracht wird. Eine graue Katze steht für Harmonie, das Empfangen spiritueller Botschaften und Unsicherheit.

graue-katze

Symbolik der braunen Katze

Die Farbe Braun symbolisiert Stabilität, Weisheit, Wertschätzung des Lebens und Schutz. Ebenso stehen braune Katzen, auch gestromte Katzen genannt, für zukünftige gute Nachrichten, das Leben zu Hause, Weiblichkeit, Sachlichkeit und Harmonie.

braune-katze

Symbolik der weißen Katze

Weiße Katzen sind Symbole für Reinheit und Unschuld und sind an das göttliche Reich gebunden. Eine weiße Katze zu sehen, verwandt mit spiritueller Energie, spirituellem Bewusstsein, persönlicher Freiheit und sogar übersinnlichen Fähigkeiten.

Read also:
Was toxischer Scham ist und wie er sich vom gewöhnlichen Scham unterscheidet.
4 wichtige Dinge, von denen ich wünschte, sie wären mir in der Schule beigebracht worden
Fühlst du dich verantwortlich für die Gefühle anderer Menschen, dann sind dies, 4 Dinge, die du wissen solltest
10 unangenehme Meilensteine, die bedeuten, dass du auf dem richtigen Weg im Leben bist

weisse-katze

Katzensymbolik im Traum

Von Katzen zu träumen, kann eine Fülle von Dingen bedeuten. Die Bedeutung hängt von der Farbe der Katze ab, davon, was die Katze im Traum tut, und von dem Gefühl, das der Traum hervorruft.

Katzenträume haben verschiedene Bedeutungen, aber im Allgemeinen sind sie ein Zeichen dafür, dass du mutiger sein und Risiken eingehen solltest.

Von einer Katze träumen, die dich angreift
Wenn du von einer Katze träumst, die dich angreift, hängt das direkt mit deinem Zögern im wirklichen Leben zusammen, wenn es um Meinungsverschiedenheiten mit Menschen geht, die dir nahe stehen. Du kannst Angstzustände haben, weil du dich mit jemandem nicht verstehst, und musst eine Lösung finden, um Frieden zu fühlen.

kaempfende-katze

Von einer Katze träumen, die dich kratzt
Wenn du von einer Katze träumst, die dich kratzt, symbolisiert das ungelöste Probleme in deinen engen Beziehungen und wie du diese Probleme letztendlich bewältigen wirst. Außerdem steht dieser Traum für Menschen in deinem Leben, die hinter deinem Rücken gehen.

Read also:
12 Dinge die man machen kann, um sein Selbstwertgefühl aufzubauen
12 praktische Übungen zur Selbstsorge, die deine emotionale Intelligenz steigern können
Die seltsame Sache, die deine Ringfingerlänge über deine Persönlichkeit sagt
Sehr ehrliche Männer erklären, warum sie nicht gerne mollige Frauen daten

kratzende-katze

Von Kätzchen träumen
So wie Kätzchen uns an Unschuld denken lassen, steht der Traum von Kätzchen für unser inneres Kind. Von Kätzchen zu träumen bedeutet, dass es an der Zeit ist, deinen Lebensweg zu entscheiden, den Weg vor dir zu sehen und neue Dinge auszuprobieren.

kaetzchen

Von kämpfenden Katzen träumen

Ein Traum über kämpfende Katzen symbolisiert deine persönlichen Triumphe und Erfolge in der wachen Welt. Trotz der Herausforderungen, denen du gegenüberstandest, hast du sie überwunden!

katzen-kaempfen

Von einer verletzten Katze träumen
Eine verletzte Katze in deinem Traum bedeutet, dass du mit deinem eigenen inneren Aufruhr konfrontiert bist und eine Lösung brauchst. Egal, ob du dich in einer Beziehung, im Beruf oder in etwas anderem festgefahren fühlst, betrachte es als Anzeichen dafür, dass du Stabilität und Frieden finden musst.

verletzte-katze

Von einer sterbenden Katze träumen
Obwohl dies ein ziemlich beunruhigender Traum sein kann, hat er eine wichtige Bedeutung. Eine sterbende Katze in deinem Traum kann symbolisieren, dass du Probleme im Leben überwinden musst, dass du deine Unabhängigkeit verlierst, dass es dir an Selbstvertrauen fehlt oder dass du dich festgefahren fühlst.

Read also:
Was die Linien auf deiner Hand über deine Persönlichkeit aussagen
4 Wege, deine Organisationsfehler hinter dir zu lassen und neue Systeme zu schaffen, die funktionieren
6 Persönlichkeitstypen, die die absolut schlechtesten darin sind, Beziehungen zu schaffen (und sie zu halten)
Was ich in dem Jahr, in dem ich obdachlos war, gelernt habe

Von Katzenaugen träumen
Katzenaugen sind sowohl in der Wach- als auch in der Traumwelt wunderschön und symbolisieren Selbstvertrauen. Ein Traum über Katzenaugen ist auch mit Intuition und Vision verwandt und erinnert dich daran, dass du alles durchstehen kannst, was dir das Leben in den Weg stellt, wenn du auf deine innere Stimme hörst.

Von mehreren Katzen träumen
Ein Traum, in dem mehr als eine Katze vorkommt, ist ein schlechtes Omen. Dieser Traum bedeutet, dass dir in der Zukunft Schaden oder Gefahr drohen könnte, auch wenn du nicht weißt, was es ist. Sei auf jeden Fall auf alles vorbereitet, was auf dich zukommt.

mehrere-katzen

Träumen vom Töten einer Katze

Eine Katze zu töten bedeutet, dass du die bösen Absichten der Menschen in der wachen Welt überwunden hast – auch das ist kein schöner Traum. Anstatt sie an dich heranzulassen, hast du sie abgewehrt und bist jetzt auf dem Weg zum Erfolg.

Read also:
10 Dinge, die du aufhören solltest zu zählen, wenn du wirklich glücklich sein willst
5 wichtige Persönlichkeitsmerkmale, die beweisen, dass du dich in der Gegenwart eines echten Empathen befindest
Optimistische Menschen haben alle einen nervigen Charakterzug gemeinsam

Von einer miauenden Katze träumen
Wenn eine Katze in deinem Traum miaut, ist das ein Anzeichen dafür, dass jemand aus deinem engen Freundeskreis oder deiner Familie nicht ehrlich ist. Achte also darauf, dass du dies auch im Wachzustand berücksichtigst.

Katzengeist oder Totemtie
Ein spiritueller Führer soll dich noch auf dem richtigen Weg halten und dir gleichzeitig Lektionen für dein Leben mit auf den Weg geben. Ein Totemtier ist auch ein spiritueller Führer, aber Totemtiere werden nur angerufen, wenn du Führung brauchst.

Du kannst dir dein Geisttier zwar nicht aussuchen, aber du weißt, ob eine Katze dein Geisttier ist, wenn du auf irgendeine Weise mit ihr in Resonanz gehst oder ein tiefgreifendes Erlebnis mit ihr hattest.

Menschen mit einem Katzengeisttier sind ausgeglichen, flexibel und in der Lage, sich von jeder schwierigen Situation zu erholen. Menschen, die eine Katze als Geisttier haben, sind unabhängig und haben einen starken Sinn für persönliche Freiheit.

Read also:

Wenn du dieses Geisttier hast, lehrt dich die Katze, wann du in jeder Situation richtig handeln musst, wann du auf dein Bauchgefühl hören solltest, wie du selbstbewusster wirst und wann du die Kraft brauchst, um ein Risiko einzugehen und voranzukommen.

Ein Katzentotem wird angerufen, wenn du Magie, Glück und Unterstützung für dein Leben brauchst. Ein Katzentotem zu haben bedeutet, dass du erst denkst, bevor du handelst, und dass du deine Unabhängigkeit, Neugier und Intelligenz in allen Bereichen des Lebens förderst.

Mit einem Katzentotem bist du bekannt für deinen Sinn für Abenteuer, deine Widerstandsfähigkeit, deine einzigartigen Perspektiven, deine ungezügelte Selbstständigkeit und deine Geheimnisse. Allerdings neigen diese Menschen auch dazu, etwas chaotisch und risikofreudig zu sein und hassen es, sich in irgendeiner Weise festzulegen.

Spirituelle Bedeutung von Katzen im Christentum und in der Bibel

Obwohl Hauskatzen in der Bibel nicht erwähnt werden, werden sie als wilde Tiere dargestellt. Das liegt daran, dass Katzen in Europa nicht heimisch waren, bis sich das Christentum im Mittelalter verbreitete. In der Bibel werden jedoch Großkatzen wie Löwen, Panther und Leoparden erwähnt; Löwen werden mit Königtum und Weisheit in Verbindung gebracht.

Read also:

Weil sie mit dem Heidentum in Verbindung gebracht wurden, hielt man Katzen für dämonisch und tötete sie häufig. Dies führte jedoch zu einem Anstieg der Rattenpopulationen, was die Auswirkungen der Beulenpest noch viel schlimmer machte.

Im Christentum wurden Katzen, wie bereits erwähnt, mit dem Teufel und dem Bösen assoziiert und mit Hexen in Verbindung gebracht, vor allem wegen ihres räuberischen Verhaltens, ihrer Jagdfähigkeiten und ihrer „gesunden Respektlosigkeit gegenüber Autoritäten.“

Katzen wurden auch auf dem Gemälde des Letzten Abendmahls abgebildet, vielleicht als Zeichen des Betrugs im Zusammenhang mit dem Verrat Jesu. Auch in einigen religiösen Texten werden sie beiläufig erwähnt.

Baruch 6:21: „Auf ihren Leibern und Köpfen sitzen Fledermäuse, Schwalben und Vögel, und auch die Katzen.“ Diese Stelle aus dem Jeremiabrief im Alten Testament ist mit der Anbetung falscher Götter verwandt. Wenn diese Götter Menschen wären, würden Katzen und andere Tiere nicht in ihre Nähe gehen.

Read also:

Psalm 73:7: „Ihre Augen glänzen mit Fettigkeit; sie haben mehr, als das Herz begehren kann.“ Der Begriff „fette Katzen“ wird in anderen Versionen dieses Textes erwähnt und bedeutet Menschen, die den Willen Gottes für ihre eigene Gier und ihren Reichtum manipulieren.

Spirituelle Bedeutung der Katzen im Islam
Im Gegensatz zur Symbolik der Katzen im Christentum gelten Katzen im Islam als heilige Tiere, die für ihre Sauberkeit verehrt werden. Deshalb dürfen sie Häuser und Moscheen betreten. Es ist auch erlaubt, aus einer Schüssel zu essen oder zu trinken, aus der eine Katze getrunken oder gegessen hat, da diese Speisen und Getränke als halal gelten.

Auch Mohammed selbst soll Katzen geliebt haben, er wurde Abu Hurairah (Vater der Kätzchen) genannt und hatte selbst einen Katzengefährten namens Muezza.

Die Geschichte besagt, dass Muhammad eines Tages, als er sich auf das Gebet vorbereitete, Muezza schlafend auf seinem Gebetsmantel fand. Statt die Katze zu wecken, schnitt Muhammad die Ärmel ab, und als er vom Gebet zurückkehrte, brachte Muezza ihm eine Schleife. Muhammad streichelte die Katze dann dreimal.

Read also:

Ein anderer Glaube in der muslimischen Kultur besagt, dass Katzen, die ein M auf der Stirn haben, von Muhammad gesegnet wurden, der auch das Töten von Katzen verboten hat.

Spirituelle Bedeutung von Katzen im Hinduismus
Im Hinduismus und in indischen Haushalten werden Katzen zur Jagd auf Nagetiere eingesetzt, aber sie haben auch eine göttliche Bedeutung, insbesondere für die Göttin Shashthi. Shashthi ist die Beschützerin der Kinder und die Göttin der Fortpflanzung. Sie wird häufig auf einer Katze reitend abgebildet.

Da sie im Wesentlichen die Göttin der Fruchtbarkeit ist, sagt man ihr auch Ähnlichkeit mit Bastet nach, der ägyptischen Göttin der Geburt und Häuslichkeit.

Eine Sage über Shashthi erzählt, dass die jüngste von sieben Schwiegertöchtern ein Vielfraß war, der Essen klaute und dafür eine schwarze Katze verantwortlich machte, die von der Familie geschlagen wurde. Die schwarze Katze bat Shashthi um Hilfe, die sich bereit erklärte, die Katze zu rächen.

Read also:

Als die gefräßige Schwiegertochter einen Sohn zur Welt brachte, klaute die schwarze Katze das Kind und übergab es Shashthi, was sich bei den nächsten sechs Söhnen, die die Frau zur Welt brachte, wiederholte. Als sie eine Tochter zur Welt brachte, erwischte die Frau die schwarze Katze dabei, wie sie ihr Kind klaute und verwundete es, was eine Blutspur hinterließ.

Als sie der Spur folgte, gelangte sie zum Wohnsitz von Shashthi und sah, wie ihre Söhne um die Göttin spielten, die die neugeborene Tochter hielt. Als Shashthi sie rief, bat die Mutter die Katze um Verzeihung und versprach, die Göttin zu verehren. Die Frau kehrte mit ihren Kindern nach Hause zurück und verbreitete die Verehrung für Shashthi, die das Haus segnete.

Katzensymbolik in Mythologie und Folklore

Die Katzensymbolik der amerikanischen Ureinwohner
Die amerikanischen Ureinwohner betrachten Katzen im Allgemeinen als geheimnisvoll, unabhängig und esoterisch, obwohl einige Stämme Katzen mit Hexerei in Verbindung bringen und sie fürchten. Die Stämme der Mohave und Zuni glaubten zum Beispiel, dass Katzen heilende Kräfte haben, aber die Oglala glaubten, dass Katzen Mitglieder ihres Stammes verfluchen können.

Read also:

Außerdem bezeichneten die Hopi Männer, die Frauen nicht respektieren, als „Wildkatzen“, und andere Stämme erzählten Geschichten, in denen Katzen als gierig dargestellt wurden. Der Stamm der Pawnee assoziierte Katzen mit der Farbe Rot und verglich diese Kreatur mit ihren verstorbenen Vorfahren sowie mit himmlischem Segen, indem sie ihre Kinder in ihr Fell kleideten.

Einige überlieferte Geschichten erzählen von Pogumk, was „Fischer“ bedeutet, manchmal aber auch als „schwarze Katze“ bezeichnet wird. Als Häuptling der Fischer, Kreaturen, die Wieseln ähneln, verteidigte Pogumk seine Familie und seinen Stamm gegen die Hexe Pitcher Woman, die Pogumk töten wollte, um selbst Häuptling zu werden.

Fernöstliche Katzensymbolik

In der japanischen und chinesischen Kultur sowie in anderen asiatischen Ländern sind Katzen Symbole für Glück, Segen, Schutz des Hauses und Wohlstand. Die Winkekatze, eine Figur, die mit erhobener Pfote dargestellt wird, wird oft in Häusern und Restaurants aufgestellt und soll Glück bringen.

Read also:

Die Legende der winkenden Katze

Die Geschichte der winkenden Katze, die in China Maneki-Neko genannt wird, beginnt bei einem Kaiser.

In China gibt es Mythen, die mit Katzen verbunden sind, insbesondere mit der Göttin Li Shou.

Der Mythos der chinesischen Katzengöttin Li Shou

Als die Welt erschaffen wurde, beschlossen die Götter, dass die Katze die Aufsicht über alle anderen Lebewesen haben sollte, und gaben ihr die Fähigkeit zu sprechen. Li Shou, die Katzengöttin, wurde entschieden, sie zu vertreten.

Da die Katzen es aber vorzogen, den Tag zu vertrödeln und sich dem Luxus des Lebens hinzugeben, fragten die Götter, was die Katzen tun, damit die neue Welt reibungslos funktioniert. Bei einem weiteren Besuch sahen die Götter, dass die Katzen unter den Bäumen schliefen und fragten Li Shou nach seiner Hingabe. Er antwortete, dass es eine große Verantwortung sei, die Welt zu beaufsichtigen, und dass man seine Zeit besser damit verbringen sollte, es sich bequem zu machen und Spaß zu haben.

Read also:

Aber beim dritten Besuch sagte Li Shou, dass die Katzen die Welt nicht regieren wollten, damit sie mehr Zeit damit verbringen konnten, das Leben zu genießen. Die Götter erklärten sich bereit, eine andere Kreatur zu finden, nahmen ihnen aber die Fähigkeit zu sprechen. Stattdessen gaben sie diese Fähigkeit den Menschen und ließen sie die Welt regieren, während die Katzen in der Sonne lagen.

Keltische Katzensymbolik

In der keltischen Kultur galten Katzen als Wächter der Anderswelt oder des Reiches der Götter; Katzen standen für Geheimnisse, Veränderung, Unberechenbarkeit und einen jenseitigen sechsten Sinn. Katzen wurden auch mit den Göttinnen Ceridwen und Brigid in Verbindung gebracht.

Die Legende von der Katze Sìth

Die keltischen Überlieferungen erzählen von der Cat-Sìth, einem Feenwesen, das einer schwarzen Katze ähnelte und einen weißen Fleck auf der Brust hatte. Dieses Wesen, das in den Highlands sein Unwesen trieb, wurde auch für eine Hexe gehalten, die sich neunmal in eine Katze verwandeln konnte. Wenn die Hexe sich entschied, mehr als neun Mal in eine Katze zu verwandeln, würde sie für immer eine Katze bleiben.

Read also:

Es wurde aber auch gesagt, dass die Katzen-Sìth die Seele eines Menschen klauen kann, bevor die Götter sie einfordern können. Deshalb führten die Kelten Tag und Nacht den Fèill Fhadalach auf, um die Kreatur noch fernzuhalten.

An Samhain oder Halloween glaubten die Kelten, dass die Katze die Häuser segnen würde, die eine Untertasse Milch übrig ließen, und diejenigen verfluchen würde, die es nicht taten, indem sie die Kühe vertrocknen ließen.

Nordische Katzensymbolik

In den nordischen Überlieferungen ritt Freyja, die Göttin der Liebe, der Schönheit, des Krieges, des Goldes und der Fruchtbarkeit, auf einem Wagen, der von zwei Katzen gezogen wurde. Katzen wurden magische Kräfte zugeschrieben und sie wurden als Symbole für Weiblichkeit und weibliche Macht verehrt.

Altägyptische Katzensymbolik

Viele wissen, dass die Ägypter Katzen sehr schätzten. Sie glaubten, dass sie magisch sind und die Fähigkeit besitzen, Häuser mit Glück zu segnen; Katzen waren auch Beschützer, die gefährliche Kreaturen davon abhielten, in Häuser einzudringen.

Read also:

Die Ägypter betrachteten Katzen als ihre Familienmitglieder und mumifizierten sie, wenn sie starben, um sie im Jenseits zu begleiten. Tatsächlich wurden in den Gräbern von Adligen Katzenskelette gefunden. In thebanischen Gräbern gab es auch Wandmalereien, die Katzen bei der Jagd darstellten.

Meist war Bastet eine ägyptische Göttin, die als Katze dargestellt wurde. Bastet war die Göttin des Hauses, der Geburt und der Fruchtbarkeit und beschützte vor bösen Geistern. Andere Gottheiten, die als Katzen dargestellt wurden, waren Sekhmet, Mafdet, Mut und sogar Isis, die „die Seele von Bastet“ genannt wurde.

Während einige Gesetze im alten Ägypten sagten, dass das Töten einer Katze mit dem Tod bestraft wurde, wurden in früheren Zeiten Katzen gezüchtet, um sie zu töten, zu mumifizieren und den Göttern als Opfer darzubringen.

Bedeutung des Katzentattoos

Viele Menschen lassen sich aus ganz persönlichen Gründen tätowieren – als kreativer Ausdruck, zu Ehren eines geliebten Menschen oder als Erinnerung an etwas, das sie überwunden haben – aber ein Katzen-Tattoo hat eine ganz besondere Bedeutung.

Read also:

Du kannst dir ein Katzentattoo stechen lassen, weil du Katzen liebst und verehrst, oder weil du deine eigene Katze für immer auf deinem Körper haben willst. Andere können sich ein Katzentattoo stechen lassen, weil sie ein Symbol für Magie, Glück, Schutz, Eleganz und Geheimnisse, aber auch für Weiblichkeit, spirituelle Erleuchtung oder Anmut sind.

Autor

  • Anina Krüger

    Anina Krüger ist eine junge Autorin, die sich auf Dating, Beziehungen, Liebe und das Leben im Allgemeinen konzentriert. Sie schreibt über Dinge, die sie erlebt hat, Dinge, die sie interessant findet, und Dinge, die wichtig sind. Ihre Geschichten verbinden sie mit Menschen die ähnliches durchgehen oder durchlebt haben. Sie schafft es in die Herzen der leser, sowohl als eine Art Life- Coach, als auch als Freund und jemand der weiss was Menschen durchmachen.

Related articles

©Die SIEgerin 2021 | Über uns, Privacy policy- Datenschutzerklärung, Impressum ,